Dienstag, 14. Juli 2009

Memories: Karel Gott feiert seinen 70. Geburtstag!


Tschechien - Karel Gott feiert heute seinen 70. Geburtstag, am 14. Juli 1939 erblickte er in Pilsen in der damaligen Tschechoslowakei das Licht der Welt. Nach seinem Abschluss auf einem Prager Gymnasium machte er zunächst eine Lehre als Elektrotechniker.

1958 nahm er mit dem Lied "Neber si, má milá horolezce" erfolglos am Amateuerwettbewerb Hledáme Nové Talenty in Prag teil. Später gewann er kleinere Gesangswettbewerbe und trat in Tanzcafés in Prag und Umgebung auf.

Anfang der 60er Jahre studierte Karel Gott nach Empfehlung des tschechoslowakischen Jazzkünstlers Karel Krautgartner am Konservatorium in Prag. 1963 erschien seine erste eigenen Platte, die tschechische Version von "Moon River" von Henry Mancini. Im selben Jahr gewinnt er den Preis der Goldenen Nachtigall einer tschechischen Zeitschrift als bester Interpret des Jahres.

Zur selben Zeit spielte er auch mehrere Rollen in tschechischen Filmproduktionen. 1967 erreichte er mit dem Song "Weißt Du wohin?" aus dem Film Doktor Schiwago die deutschen Charts. Weitere Platzierungen in den Charts, u.a. mit "Einmal um die ganze Welt" (1970) oder "Babička" (1979) sollten folgen.

1968 wurde Karel Gott vom ORF ausgewählt, Österreich beim Eurovision Song Contest in der Londoner Royal Albert Hall zu vertreten. Seinen Beitrag "Tausend Fenster" schreiben Udo Jürgens und Walter Brandin. Robert Opratko war der Dirigent. Der Song erhielt lediglich zwei Punkte aus Spanien und erreichte damit Platz 13 unter vierzehn Teilnehmern.

Weitere Versionen seines Titels "Tausend Fenster" wurden auf Englisch, Französisch und Tschechisch ("Vítám vítr v údolí") aufgenommen. In den Folgejahren trat er bei mehreren Musikfestivals von Venezuela bis Bulgarien auf und tauchte immer wieder im deutschen Fernsehen auf, so z.B. in den Sendungen von Iwan Rebroff, Peter Alexander oder Rudi Carrell. 1977 singt er die Titelmelodie zur Zeichentrickserie "Biene Maja".

Karel Gott wird heute immer noch sein Mitwirken bei der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei vorgeworfen, er gehörte zu den Unterzeichnern der sogenannten Anticharta, die sich gegen die Petition gegen die Menschenrechtsverletzungen der Kommunisten in der CSSR, die Charta 77 von Václav Havel, aussprachen.

Schätzungen zufolge verkaufte Karel Gott im Laufe seiner Karriere mehr als 35 Millionen Tonträger, eine genaue Statistik liegt dem jedoch nicht zu Grunde. Allein in der ehemaligen Tschechoslowakei verkauften sich seine Alben über 15 Millionen Mal. Der tschechische Musikverlag Supraphon überreichte ihm dafür eine Diamantene Schallplatte. Viele seiner Lieder wurden von Karel Svoboda geschrieben.

2006 eröffnete das Museum "Gottland" in Jevany, wenige Kilometer östlich von Prag, einer Villa in der Karel Gott zwischen 1969 und 2005 lebte. Aufgrund rückläufiger Besucherzahlen musste das Museum in diesem Jahr jedoch schließen. 2008 stieg er gemeinsam mit Bushido und dem deutschen Cover vom Alphavilla-Titel "Forever young" ("Für immer jung") erneut in die deuschen Singlecharts ein. Der Song erreichte Platz 5 in Deutschland, Platz 15 in Österreich und Platz 70 in der Schweiz.


Karel Gott lebt gemeinsam mit seiner Frau Ivana Macháčková, die er 2008 in Las Vegas geheiratet hat. Er hat vier Töchter, zwei davon aus früheren Beziehungen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten