Sonntag, 29. Juli 2007

Plätze 8+7


Und weiter geht's mit den Plätzen 7 und 8 der schrecklichsten Eurovisionsbeiträge seit 2000 - die ich in autoritär diktatorischer Art und Weise ausgewählt habe.

Mazedonien - Platz 8 geht an eine, mehr oder weniger, junge Gruppe aus Mazedonien, die den Namen XXL trägt. Laut mazedonischer Informanten existiert diese Gruppe auch heute noch und hat gelegentlich Fernsehauftritte im mazedonischen Rundfunk. Beim Eurovision Song Contest 2000 in Stockholm erreichten sie mit dem Titel "100% te ljubam" einen 15. Platz.


Russland - Und Platz 7 geht an das Skandal-Duo t.A.T.u., das 2003 intern vom russischen Rundfunk nominiert wurde, wohl in der Absicht den Contest "auf jeden Fall" zu gewinnen. Es wurde ein vollkommen überbewerteter dritter Platz in Riga, der ausgebuht wurde und auf Unverständnis stieß.
 
t.A.T.u. - "Ne ver, ne bojsia":


By the way: Noch 300 Tage bis zum Finale des Eurovision Song Contest 2008 in Belgrad

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen