Samstag, 30. November 2013

Großbritannien: Zukunftspläne aus Schottland


Schottland - Der erste Minister, Alex Salmond, strebt bereits seit längerem die Unabhängigkeit von Schottland an. Er und seine Partei sprechen sich für ein eindeutiges "Ja" zur Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich aus und könnten dieses rein theoretisch mit einem Votum im September 2014 herbeiführen. Prognosen sehen dies derzeit zwar noch nicht, aber man kann ja nie wissen.

Vorsichtshalber hat sich der Sender SBS bereits einmal mit den Fragen einer Eurovisionsteilnahme beschäftigt und nach Angaben der BBC auch die Absicht erklärt, starker Partner in der EBU zu werden und sich an entsprechenden Projekten zu beteiligen, was eine Teilnahme am Eurovision Song Contest einschließt.

Sollte Schottland tatsächlich im Jahr 2016 ein unabhängiges Land werden, so würde die SBS die Mitgliedschaft in der EBU suchen und könnte somit frühestens 2017 am Eurovision Song Contest teilnehmen. Der Sender BBC Scotland würde formell aufgelöst und durch einen staatlichen Rundfunk ersetzt werden.

Auch wenn dies alles noch Zukunftsmusik ist und die Umfrageergebnisse bislang für einen Verbleib im Staatenbund mit England, Wales und Nordirland stehen, so könnte das Bestreben einiger schottischer Politiker diesmal funktionieren, einen Beitrag zur Eurovision zu schicken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen