Mittwoch, 24. Februar 2016

News-Splitter (485)



Russland - Der ukrainische Song Contest-Beitrag "1944" über die Vertreibung der Krimtataren ist mittlerweile auch Thema in der russischen Duma gewesen. Die Nachrichtenagentur RIA Nowosti zitiert den Abgeordneten Vadim Dengi mit den Worten: "Wir sind überzeugt, dass am Voting gedreht wurde, nur um Russland zu ärgern." Die Mehrheit der Ukrainer soll seiner Meinung nach nicht hinter der Entscheidung stehen, weil diese ja nicht einmal das Geld hätten ihre Stromrechnung zu bezahlen. Sehr diplomatisch... Jamala siegte allerdings mit der Höchstpunktezahl im Televoting.

Deutschland - Margit Geissler, die 1985 den deutschen Vorentscheid "Ein Lied für Göteborg" neben Wolfgang Mascher im Deutschen Theater in München moderierte, ist tot. Sie starb im Alter von 57 Jahren an Krebs. Margit Geissler hatte 1979 in der Sex-Komödie "Nackt und heiß auf Mykonos" an der Seite von Traumschiff-Kapitän Sascha Hehn ihre erste Filmrolle, später spielte sie u.a. in der ARD-Soap "Marienhof" mit. Später blieben Rollenangebote aus, seit 2012 betrieb sie ein Bordell in München-Pasing.

Zypern - Minus One-Frontmann Francois Micheletto war in dieser Woche nicht nur während der Präsentation seines Eurovisionsbeitrages für Zypern im Fernsehen zu sehen, sondern auch bei den Blind Auditions der französischen Version von "The Voice". Dort trat Micheletto mit dem Song "With or without you" von U2 auf und konnte Juror Florent Pagny überzeugen, der ihn nun als Coach begleitet. Spannenderweise, sollte er es bis dahin schaffen, findet das Eurovisionsfinale parallel zum Finale von "The Voice of France" statt.

Österreich - Am Sonntag, den 3. April wird die österreichische Song Contest-Kandidatin Zoë bei den Amadeus Austrian Music Awards in Wien auftreten. Für den österreichischen Musikpreis, der seit 2000 verliehen wird, ist Zoë auch als beste Sängerin des Landes neben Conchita Wurst nominiert. Wer am Online-Voting für den Amadeus teilnehmen möchte, kann dies hier tun. Als musikalische Gastacts sind neben Zoë noch Sarah Connor, Gregor Meyle und Parov Stelar eingeladen.

China - Im April wird die ABU in Peking eine Diskussionsrunde zum Thema "TV Song Festivals in Europa and Asia, Promoting Culture" abhalten und damit auf das wachsende Interesse an internationalen Musikwettbewerben reagieren. Dabei soll es um die Expansion des Eurovision Song Contests in Asien gehen, erstmals ist der ABU Cup TV Song Contest für 2017 angesetzt, der anders als bisherige Song Festivals in Asien einem wirklichen Wettbewerb nach Eurovisionsmaßstäben gleichkommen soll.

Kommentare:

  1. @eurofire hast du schon einen Favoriten für den morgigen VE ? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht wirklich, ich könnte mir Avantasia und die Gregorian-Boys in Stockholm vorstellen, die heben sich wenigstens etwas ab.

      Löschen