Sonntag, 21. Februar 2016

Ukraine schickt Jamala mit "1944" nach Stockholm!



Ukraine - Nach einjähriger Pause hieß es heute Abend also wieder "Kyiv calling". Der ukrainische Vorentscheid fand mit sechs Kandidaten statt, die in der Ukraine bereits allesamt über einen gewissen Bekanntheitsgrad verfügten. Über 280.000 Zuschauer haben zudem heute Abend den Televotingrekord des Vorentscheids gebrochen. Lediglich ein Anruf per Anschluss wurde gezählt, als Siegerin ging in Addition mit dem Juryvoting von Ruslana, Konstantin Meladze und Andrej Danilko Jamala vom Platz.

Das Ergebnis des ukranischen Vorentscheids (Jury- und Televoting):
01. - 011 (05+06) - Jamala - 1944
02. - 011 (06+05) - The Hardkiss - Helpless
03. - 008 (04+04) - SunSay - Love manifest
04. - 005 (02+03) - Pur:Pur - We do change
05. - 005 (03+02) - NeAngely - Higher
06. - 002 (01+01) - Brunettes Shoot Blondes - Every Monday

Da Jamala die höhere Punktezahl von den Zuschauern erhielt, tritt sie fünf Jahre nach dem kontroversen Vorentscheid 2011 ohne Umscheife beim Eurovision Song Contest an. 2011 belegte sie mit "Smile" den dritten Rang, sollte sich aber aufgrund von Unregelmäßigkeiten im Vorentscheid gemeinsam mit Mika Newton und Zlata Ognevich noch einmal dem Vorentscheid stellen. Sie und Zlata verzichteten, sodass Mika Newton nach Düsseldorf fuhr. Jamala alias Susana Jamaladinova wurde 1983 in der Kirgisischen SSR geboren und besingt in ihrem Song Contest-Beitrag die Vertreibung der Krimtataren im Jahr 1944.

Als Pausenfüller der langatmigen Show (ein Twitter-User mutmaßte, dass in der Zeit, in der der Vorentscheid stattfindet ganze Galaxien ausgelöscht werden) trat Nicky Byrne aus Irland auf, der mit seinem Titel "Sunlight" Eigenwerbung in der Ukraine betrieb und warme Worte von Ruslana erhielt. Jamala wird, sofern sich nicht wieder ein Skandal in der Ukraine ereignet, am 12. Mai im zweiten Semifinale von Stockholm den Titel "1944" performen.


Jamala - 1944

Kommentare:

  1. Nach dem Horror Vorentscheid, gab es wenigstens ein gescheites Ergebnis

    AntwortenLöschen
  2. Meine beiden Lieblingslieder haben gewonnen. Bin also zufrieden :)
    Auch wenn ich The Hardkiss vielleicht ein wenig lieber gesehen hätte in Stockholm.

    AntwortenLöschen
  3. ich war gottfroh, dass im endeffekt Jamala gewonnen hat :D aber mal in echt... dieses gelabere von der jury?... laber laber um den heißen brei um dann am ende die schwarzhaarige von NeAngely pissig zu machen xD #BestFaceEver

    AntwortenLöschen
  4. Meine neue Nummer 1. Sehr speziell, aber wie Suus eben auch Juryfutter.

    AntwortenLöschen
  5. Schade, hätte da lieber die Nummer mit mehr Power der NeAngelys gesehen

    AntwortenLöschen
  6. Jamala war definitiv das beste was die Ukraine anzubieten hatte.

    AntwortenLöschen
  7. Finale wird sicher drin sein weil es die Ukraine ist aber ich muss gestehen das ich ihre Stimme überhaupt nicht mag und deswegen der Song mich nicht packt oder berührt..vielleicht kann ich mir das noch schön hören .

    AntwortenLöschen