Samstag, 27. Februar 2016

Heute: Slowenischer Vorentscheid in Ljubljana!



Slowenien - Klemen Slakonja ist wieder beim öffentlich-rechtlichen Fernsehen in Slowenien angekommen und darf heute Abend die EMA 2016 moderieren. Dort stehen sich zehn Kandidaten gegenüber, zwei davon haben bereits beim Eurovision Song Contest singen dürfen, nämlich Regina 1996 in Oslo und Nuša Derenda 2001 in Kopenhagen.

Die Teilnehmer des slowenischen Vorentscheids:
01. - Anja Baš - What if
02. - Žan Serčič - Summer story
03. - Anja Kotar - Too cool
04. - San Di Ego - Brez tebe
05. - D Base - Spet živ
06. - Regina - Alive in every way
07. - ManuElla - Blue and red
08. - Raiven - Črno bel
09. - Nuša Derenda - Tip top
10. - Sebastijan Lukovnjak - Tales of tomorrow

Ob es eine Rückkehr von Nuša Derenda geben wird, die ich für ihren Beitrag "Energy" immer noch verehre oder es irgendein Farbspiel wird ("Blue and red" oder "Črno bel", also "schwarz und weiß") entschieden sowohl die Zuschauer als auch die Juroren der EMA. Zunächst wählt die Jury zwei Superfinalisten aus, anschließend entscheiden die Zuschauer SMS- und Televoting. Im Rahmenprogramm der Show in Ljubljana treten Maraaya und ihr Junior Eurovision Song Contest-Schützling Lina Kuduzović auf. Online übernimmt zudem Nejc Šmit die Backstage-Berichterstattung.

Livestream: Die EMA 2016 findet im Studio 1 des Senders RTVSlo in Ljubljana statt und kann ab 20 Uhr (MEZ) hier im Livestream direkt verfolgt werden. Einen Link, um die Show auf Eurovision.tv zu verfolgen gibt es offenbar nicht. Slowenien nimmt am 12. Mai im zweiten Semifinale von Stockholm teil.

Kommentare:

  1. ich hab einfach mal in ein paar lieder reingehört und muss leider sagen, dass mich keins so arg geflasht hat beim ersten hören... ich lass mich überraschen :D vllt werd ich mich ja mit dem gewinnerlied anfreunden können xD

    AntwortenLöschen
  2. Hab noch gar nicht reingehört wird wohl heute nichts,dann lass ich mal mich überraschen was uns eurofire hier präsentieren wird :D

    AntwortenLöschen