Donnerstag, 25. Februar 2016

Italien: Francesca ist sich noch unschlüssig



Italien - So sicher wie das "Amen" in der Kirche scheint es doch nicht zu sein, dass Francesca Michielin ihren Song vom San Remo-Festival "Nessun grado di separazione" auch beim Eurovision Song Contest in Stockholm singen wird. Gegenüber einem italienischen Radiosender erklärte sie, dass sie immer noch unentschlossen sei.

Sie selbst stelle sich noch die Frage ob es nicht besser wäre mit einem komplett anderen Titel in englischer Sprache aufzutreten. Die italienische RAI scheint ihr diesbezüglich keinerlei Vorgaben zu machen. Ihr Song aus San Remo hingegen stürmt derzeit die italienischen Charts und gehört zu den beliebtesten Videos auf Youtube derzeit.

Wann genau Francesca ihre Entscheidung der Öffentlichkeit mitteilen wird, ist derzeit noch offen. Bis Mitte März müssen alle endgültigen Bewerbungen für den Eurovision Song Contest bei der EBU eingegangen sein. Italien ist als Teil der Big Five automatisch für das Finale am 14. Mai qualifiziert.

Kommentare:

  1. Ohh Mensch Italien... Ich fange doch gerade an mich langsam mit dem Song anzufreunden :D

    AntwortenLöschen
  2. "Sie selbst stelle sich noch die Frage ob es nicht besser wäre mit einem komplett anderen Titel in englischer Sprache aufzutreten." Oh, nein bitte nicht. Der italinische Beitrag sollte zumindest auf italienisch gesungen werden, eine Mischung mit englisch kann ich mir auch sehr gut vorstellen. Wir haben schon Spanien verloren, die jetzt nur auf englisch singt. Lasst den Contest doch nicht "verenglischen".

    AntwortenLöschen
  3. Mir gehts da so wie SVW, so langsam mag ich den Song. Und bitte kein Englisch, Italienisch ist so schön und passt perfekt zu "Nessun grado di separazion"

    AntwortenLöschen