Dienstag, 16. Februar 2016

Bulgarien: BNT stellt Interpret morgen in Sofia vor



Bulgarien - Seit Monaten gibt es Gerüchte und Spekulationen um die bulgarische Teilnahme beim Eurovision Song Contest, nach der Bestätigung der Teilnehmerliste durch die Europäische Rundfunkunion zur Frage, wer für das südosteuropäische Land in den Ring der Eurovision zurückkehrt.

Trendziel 2016: Bulgarien
Wie das bulgarische Fernsehen BNT nun via Twitter mitteilen ließ, soll der Kandidat des Landes für den 66. Eurovision Song Contest morgen bekannt gegeben werden. Als wahrscheinlichste Kandidaten gelten nach wie vor Poli Genova, Preslava und X-Factor-Gewinnerin Christiana Loizou. Nähere Informationen zum Zeitpunkt der Bekanntgabe gibt es aus Sofia leider nicht.

Bulgarien, bekannt für Rosenblüten, Sonnen- und Goldstrand, das Rila-Kloster und Pleiten beim Eurovision Song Contest ist seit 2005 Teil der Eurovisionsgemeinde, konnte jedoch nur einmal, 2007 in Helsinki mit Elitsa & Stoyan ins Finale einziehen. 2014 und 2015 setzte Bulgarien mangels Erfolglosigkeit und finanziellen Engpässen aus, stattdessen widmete man sich primär dem Junior Eurovision Song Contest.

Kommentare:

  1. Ich würde mich über Poli freuen, weil sie meine Gewinnerin vom 2011er-ESC ist :D

    AntwortenLöschen
  2. ich würde mich über die 3 genannten künstlerinnen individuell freuen :D
    Poli weil sie Poli ist und zu unrecht in ihrem semi ausgeschieden ist (deswegen bin ich auch der meinung, dass 2011 der eigentliche ESC in den halbfinals stattgefunden hat und nicht am finalabend)
    bei Preslava würde ich mich freuen, weil sie am höchstahrscheinlichsten eine turbofolk nummer am start haben würde
    und bei Christiana weil sie ne stimme wie ein engel hat und ein unglaubliches talent ist

    AntwortenLöschen