Samstag, 13. Februar 2016

Estland: Fünf Finalisten beim Eesti Laul gefunden



Estland - Das kleine Estland hat wieder einmal musikalischen Scharfsinn bewiesen und eine bunte Mischung ins Finale des nationalen Vorentscheids gewählt. Etwas enttäuscht bin ich lediglich, dass meine Favoriten Würffel mit "I'm facing North" es leider nicht in die Endrunde geschafft haben. Entschieden wurde zu je 50% per Jury- und Televoting.

Das Ergebnis des ersten Semifinals in Estland:
Für das Finale qualifiziert:
- Mick Pedaja - Seis
- Laura Remmel - Supersonic
- Kati Laev & Noorkuu - Kaugel sinust
- Cartoon feat. Kristel Aaslaid - Immortality
- Kéa - Lonely boy
Ausgeschieden:
- The Jingles - Love a little bit
- Würffel - I'm facing North
- Indrek Ventmann - Hispaania tüdruk
- Zebra Island - How many times
- Windy Beach - Salty wounds

In der nächsten Woche dürfen beim zweiten Halbfinale des Eesti Laul noch einmal zehn Kandidaten, darunter die Wiederholungstäter Põhja-Tallinn und Grete Paia, antreten. Das Finale findet am 5. März in der Saku Suurhall, dem Austragungsort des Eurovision Song Contests 2002 in Tallinn mit zehn Kandidaten statt.

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Ja ich hatte auch nur 3 Favoriten. (Cartoon, Mick Pedeja & Laura) ;-)

      Löschen
  2. Wie kommt man auf den Namen Zebra Island?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Generell... Würffel, Zebra Island, Windy Beach, Cartoon. Ich glaube, ich muss dringend mal nach Estland :D

      Löschen