Montag, 29. Februar 2016

News-Splitter (487)



Serbien - Als letzte Nation in diesem Jahr stellte das serbische Fernsehen RTS nun seinen Fahrplan für den Eurovision Song Contest 2016 vor. Die Präsentation des serbischen Beitrags für Stockholm soll ab nächsten Montag, den 7. März bis spätestens 12. März in Belgrad vorgestellt werden. Serbien kehrte im letzten Jahr mit Bojana Stamenov nach einjähriger Erholungspause zum Song Contest zurück. Gerüchte um Jelena Karleuša wurden vor einigen Wochen bereits von der Künstlerin selbst dementiert. Serbien nimmt seit 2007 als eigenständige Nation am Wettbewerb teil.

Europa - Das Kreditkartenunternehmen Visa wurde zum offiziellen Partner des Eurovision Song Contests 2016 erklärt. Visa Europe ist damit finanzstarker Sponsor des Wettbewerbs in Schweden und wird einen Teil der Kosten für die Veranstaltung übernehmen. Das Sponsorenkonzept wurde 2004 von Svante Stockselius eingeführt und von Supervisor Jon Ola Sand fortgeführt. Bisher stehen Tele2 als Mobile Operator, Osram als Lighting Partner und Schwarzkopf als Beauty Partner des 61. Eurovision Song Contests fest.

Israel - Morgen Vormittag werden die israelischen Vorentscheidungsbeiträge erstmals im Radio präsentiert. Gegen 11:05 Uhr (MEZ, 12:05 Uhr Ortszeit) kann die Show "Ba'avir" hier im Livestream bei Radio Reshet Gimmel verfolgt werden (hierzu auf das Media-Symbol oben links klicken). Im israelischen Vorentscheid treten noch vier Kandidaten, namentlich Ella Daniel, Gil Hadash, Hovi Star und Nofar Salman auf. Hovi und Nofar treten beide mit dem gleichen Titel "Made of stars" von Doron Madalie an. Der Vorentscheid wird am Donnerstag in den G.G. Studios in Jerusalem abgehalten.

Chile - Cristián y Lucía haben mit ihrem Titel "Te quiero" den internationalen Wettbewerb des Viña del Mar International Song Festivals in der gleichnamigen chilenischen Provinzstadt gewonnen. Damit baut der Gastgeber Chile seinen Vorsprung in der Ewigen Bestenliste auf 21 Siege aus, dahinter folgt Italien mit zehn Siegen. Auf dem zweiten Rang landete die Australierin Allison Elgueta mit dem Titel "Move on". Den neu eingeführten Folkwettbewerb konnte unterdessen Panama mit Afrodisiaco vor den USA und Peru gewinnen. Das Festival von Viña del Mar ist der bekannteste internationale Wettbewerb auf dem südamerikanischen Kontinent.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen