Mittwoch, 24. Februar 2016

Eurovision 2016: Nächste Ticketrunde in Kürze



Schweden - Die schwedischen Boulevardmedien berichten, dass in der kommenden Woche 2.000 weitere Tickets für den Eurovision Song Contest in Stockholm in den freien Verkauf gehen werden. Wer also im November noch kein Glück hatte, darf nächste Woche erneut hoffen. Ein genaues Datum nannten SVT und der Hallen- und Ticketverkäufer noch nicht.

Die Europäische Rundfunkunion warnt jedoch noch einmal ausdrücklich, dass Tickets bitte nur vom offiziellen Ticketpartner axs.com bezogen werden sollen. Karten im Globen gibt es in der Kategorie B4 für das Juryfinale bereits ab 120skr, umgerechnet rund 13 Euro. Für ein Finalticket in der besten Preiskategorie A müssen jedoch 2.670skr, etwa 285 Euro gezahlt werden.

Zudem präsentierte das schwedische Fernsehen in Kooperation mit lokalen Anbietern vor Ort das Konzept des Euroclubs und des Eurocafés in Skeppsholmen, einer Schäre nahe der Altstadt (Gamla Stan). Mit öffentlichen Verkehrsmitteln liegen die Halle und die Locations, in denen diverse Events und Konzerte stattfinden etwa eine halbe Stunden voneinander entfernt. 

Noch immer gibt es auch in allen Kategorien freie Unterkünfte in Stockholm und Umgebung, von simplen Hostel bis zum gehobenen Hotel sind zu stolzen Preisen noch Domizile buchbar. Anders als in Wien sieht die Stadt Stockholm aber scheinbar noch keinen Grund, die Taktfrequenz des öffentlichen Nahverkehrs zu erhöhen. Wichtig für Stockholm-Reisende wird zunächst der Arlanda-Express sein, der den außerhalb gelegenen Flughafen innerhalb von 18 Minuten mit dem Hauptbahnhof verbindet. Von hier aus besteht Anschluss an alle drei Linien des T-Bahnnetzes, der Stockholmer U-Bahn.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen