Samstag, 4. März 2017

Estland schickt Koit Toome & Laura nach Kiew!



Estland - In Estland gab es beim Eesti Laul ein Wiedersehen mit vielen Interpreten, die den Eurovisionsfans schon wohl bekannt waren und einer, der 1998 in Birmingham einmal mit einem Lied über eine Meereswelle teilnahm, darf gemeinsam mit seiner Duettpartnerin Laura Põldvere zum Eurovision Song Contest nach Kiew fahren: Koit Toome.

Das Ergebnis des Eesti Laul 2017:
01. - Koit Toome & Laura - Verona
02. - Kerli - Spirit animal
03. - Rasmus Rändvee - This love
In der ersten Wertungsrunde ausgeschieden:
04. - XX (05+XX) - Whogaux & Karl-Kristjan feat. Maian - Have you now
05. - 012 (04+08) - Ivo Linna - Suur loterii
06. - 010 (03+07) - Ariadne - Feel me now
07. - 010 (06+04) - Liis Lemsalu - Keep running
08. - 009 (07+02) - Lenna Kuurmaa - Slingshot
09. - 005 (02+03) - Daniel Levi - All I need
10. - 002 (01+01) - Elina Born - In or out

Komponist des Titels "Verona" ist Sven Lõhmus, ebenfalls ein alter Bekannter, der schon mit Vanilla Ninja, Suntribe, Urban Symphony und Getter Jaani zusammengearbeitet hat. Laura Põldvere wurde 1988 in Tartu geboren und war schon als Teil der Band Suntribe 2005 in Kiew dabei, damals war mit "Let's get loud" im Halbfinale Schluss. Koit Toome, Jahrgang 1979, wurde 1998 mit "Mere lapsed" Zwölfter beim Song Contest. 2007 gewann er "Tantsud tähtedega", das estnische "Let's dance", später arbeitete er als Gesangstrainer. Elina Born, die 2015 beim Song Contest dabei war, wurde lediglich Letzte mit je einem Punkt im Jury- und Televoting.

Koit Toome & Laura Põldvere - Verona

Kommentare:

  1. Boah ist das schlimm Eesti laul zu gucken und kein estnisch zu können :D
    Freue mich tierisch! Seit dem ersten hören liebe ich den Song einfach. Aber sehr überraschend, dass es Kerli nicht geworden ist auch wenn das stimmlich hier und da schon dünn war.
    Und Lauras Gesicht beim "Oscar-Gag" am Ende war Gold wert :D

    AntwortenLöschen
  2. Das schrecklicheste und ausgelutscheste lied hat gewonnen... wir sind verdammt. Dieser Planet liegt im sterben

    AntwortenLöschen
  3. Ich freue mich total, dass die beiden gewonnen haben. Das Lied ist super und die Performance war auch viel besser als im Semi. Lediglich Lauras Kleiderwahl fand ich im Semi besser.
    Somit zieht Estland vorübergehend and Georgien vorbei und belegt momentan meinen ersten Platz.

    AntwortenLöschen
  4. Nicht deren ernst .... Kerli sollte es werden !!
    Und jetzt haben wir sowas komischen einfach nur schrecklich
    Gekreische von beiden !!

    AntwortenLöschen
  5. Ganz stark!! Sehr gute Wahl aus Estland :)

    AntwortenLöschen
  6. Hier schwanken ja die Meinungen sehr stark voneinander ab ^^
    Ich finde das Lied reiht sich auch aktuell in die Mittelklasse-Kategorie mit ein. Finde ich gut. Leicht altbacken, aber gut!
    Niemand mag seine Geheimwaffen nach Kiew schicken ^^ Stattdessen schickt man immer was zweitklassiges - falls was passiert, verliert man nicht den größten Superstar des Landes (allgemein; auf alle Länder bezogen;-))

    AntwortenLöschen
  7. Gefällt mir gut auch wenn ich mich meinen Vorrednern anschließen kann. Mit Kerli konnte ich wenig anfangen. Von daher gute Entscheidung.

    AntwortenLöschen