Donnerstag, 23. März 2017

Previews: Road to Kyiv (06/43) - Bulgarien


Bulgarien - Bulgaria - la Bulgarie - България

Hauptstadt: Sofia
Bisherige ESC-Austragungsorte: Bulgarien hat bisher nicht gewonnen
Einwohner: 7,2 Millionen
Fläche: 110.994km²

Unnützer Fakt: Slǎnčev Brjag bzw. Sonnenstrand ist einer der beliebtesten Urlaubsorte in Bulgarien am Schwarzen Meer. Bis in die 50er Jahre hinein war das Gebiet allerdings schlangenbefallenes Moorgebiet. Die kommunistische Führung ließ anschließend auf sowjetischen Ratschlag über 5.000 Igel fangen und die Schlangen fressen, legte den Sumpf trocken und etablierte die ersten Hotels. Heute sind es über 160 an der Zahl, die inzwischen fast vollständig ihren Plattenbaucharme abgelegt haben und moderne Feriendomizile bieten.

Bulgarien beim Eurovision Song Contest:
Jahr des Debüts: 2005
Siege: keine
Letzte Plätze (Finale): keine
Letze Plätze (Semifinale): keine
Sonstiges: Wenn Bulgarien sich für das Finale qualifiziert, was bisher zweimal der Fall war, dann lässt man es auch richtig knallen. 2007 schafften Elitsa & Stoyan den fünften Platz, Poli Genova verbesserte das beste Resultat des Landes in Stockholm auf Platz vier, nachdem sie 2011 selbst noch im Halbfinale rausflog.

Vorjahresbeitrag: Poli Genova mit "If love was a crime"
Ergebnis: Platz 4 von 26 im Finale

Diesjähriger Beitrag:
Interpret: Kristian Kostov
Songtitel: Beautiful mess
Sprache: Englisch
Text & Musik: Borislav Milanov, Kristian Kostov
Auswahlmodus: BNT nominierte den Interpreten Kristian Kostov intern. Erst am 13. März, dem Tag des Delegationentreffens in Kiew wurde der Name als letzter Interpret des diesjährigen Wettbewerbs verkündet.

Vita des Interpreten: Kristian Kostov (Кристиан Костов) wurde am 15. März 2000 in Moskau geboren und ist damit der erste Interpret beim Eurovision Song Contest, der keine 19XX in seinem Geburtsjahr trägt. Er ist der Sohne eines Bulgaren und einer Kasachin und lebt noch heute in Moskau. 2014 nahm er an "Golos Kids", der russischen Variante von "The Voice Kids" teil, im Jahr darauf wurde er beim bulgarischen "X Factor" Zweiter hinter Stanislava Armutlieva. Im Oktober letzten Jahres erschien seine Debütsingle "Ne si za men" unter dem Label Virginia Records.

Eurofire's Meinung: Nicht nur, dass ich mich durch sein Alter mittlerweile extrem alt fühle und schon Tabellen über den Song Contest gelistet habe, als er noch nicht einmal geboren war, nein, ich habe von Bulgarien insbesondere nach dem Kracher von Poli Genova in Stockholm etwas mit mehr Pepp erwartet. Dieses Lied ist zwar nicht schlecht, aber irgendwie doch ziemlich belanglos und wird es mit Sicherheit nicht ins Finale schaffen, da hilft auch das Milchbubi-Image nicht.


Kommentare:

  1. Ich bin da nicht so skeptisch. Ist jetzt natürlich kein Knüller à la "if love was a crime", aber dennoch eine gut gemachte, modernen popballade. Wenn er das live gut rüberbringt sehe ich dass als recht sicheren Qualifikatanten.

    1.BULGARIEN
    2.Albanien
    3.Russland
    4.Montenegro
    5.Spanien
    6.Moldawien

    AntwortenLöschen
  2. @ Russland: auch wenn sie nicht dabei ist, habe ich den Song mal gelistet
    @ Bulgarien: anfangs war ich enttäuscht, aber im Laufe der Zeit hat mich der Song irgendwie gefangen

    1) XX
    2) Albanien
    3) XX
    4) XX
    5) Montenegro
    6) XX
    7) XX
    8) XX
    9) XX
    10) XX
    11) XX
    12) XX
    13) XX
    14) XX
    15) XX
    16) BULGARIEN
    17) XX
    18) XX
    19) XX
    20) XX
    21) XX
    22) [RUSSLAND]
    23) XX
    24) XX
    25) XX
    26) XX
    27) XX
    28) XX
    29) XX
    30) Moldawien
    31) XX
    32) XX
    33) XX
    34) XX
    35) XX
    36) XX
    37) XX
    38) XX
    39) XX
    40) XX
    41) XX
    42) Spanien
    43) XX

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es echt gut!
    Finale wird sicher drin sein und dazu auch eine gute Platzierung.

    1) XX
    2) XX
    3) XX
    4) XX
    5) XX
    6) XX
    7) XX
    8) XX
    9) XX
    10) XX
    11) XX
    12) XX
    13) Bulgarien
    14) XX
    15) XX
    16) XX
    17) XX
    18) Russland
    19) XX
    20) XX
    21) XX
    22) XX
    23) XX
    24) Spanien
    25) XX
    26) XX
    27) XX
    28) Moldawien
    29) XX
    30) XX
    31) XX
    32) XX
    33) XX
    34) Albanien
    35) Montenegro
    36) XX
    37) XX
    38) XX
    39) XX
    40) XX
    41) XX
    42) XX
    43) XX

    AntwortenLöschen
  4. Einerseits finde ich es eine sehr gut gemachte, moderne Produktion, andererseits ist es auch etwas langweilig. Ich weiß nicht was ich davon halten soll... Aber es überwiegt grad schon etwas der positive Teil und ich würde mir wünschen Bulgarien wieder im Finale zu sehen :-)

    01. Albanien
    02. BULGARIEN
    03. Moldawien
    04. Montenegro
    05. Russland
    06. Spanien

    AntwortenLöschen
  5. 1.Moldawien
    2.Montenegro
    3.Albanien
    4.Bulgraien
    5.*Russland*
    6.Spanien

    AntwortenLöschen
  6. Eigentlich eine kitschige Nummer, die bei mir allerdings funktioniert und mein neuer temporärer Spitzenreiter ist. Die Instrumentalteile im Mittelteil des Liedes finde ich wunderbar und denke, dass das Finale drin ist. Allerdings wird er höchstwahrscheinlich nicht so stark ausrasten wie die beiden anderen Finalisten aus Bulgarien. Platz 5 bei mir.

    05 Bulgarien
    07 Montenegro
    13 Moldawien
    16 Albanien
    34 Russland
    42 Spanien

    AntwortenLöschen
  7. Bulgarien:
    Anfangs war ich mit der Wahl Bulgariens enttäuscht, aber mittlerweile finde ich das Lied nicht schlecht. Es hört sich gut produziert an und singen kann Kristian ebenfalls. Leider muss ich auch zugeben, dass man das Lied leicht überhören kann und es im 2. Semi 1 bis 2 auffälligere und repetitivere Balladen gibt.

    Chancen:
    Entweder das aus in Semi oder Top 5 im Finale. Irgendwas dazwischen sehe ich nicht für Bulgarien. Allerdings könnte auch ein zweiter Hovi Star auf uns zukommen, der von den Jurys ins Finale gepusht werden könnte - was ich aber für nicht sehr wahrscheinlich halte.

    1. Montenegro
    2. Albanien
    3. Russland
    4. Bulgarien
    5. Moldwien
    6. Spanien

    AntwortenLöschen
  8. Bulgarien war letztes Jahr mein Favorit, beim Hören des diesjährigen Beitrages war ich dann etwas enttäuscht, finde bislang noch keinen Gefallen am Beitrag, vielleicht wird es ja mit dem Schönhören noch was.

    1. Moldau
    2. Montenegro
    3. Spanien
    4. Russland
    5. Albanien

    AntwortenLöschen