Samstag, 18. März 2017

Previews: Road to Kyiv (01/43) - Albanien


Da sind sie wieder - unsere Previews, dieses Mal etwas früher als sonst, bedingt durch den frühen Start des Eurovision Song Contests 2017. In den nächsten 43 Tagen stellen wir in guter alter Tradition täglich einen der diesjährigen Beiträge vor, Rankings sind erwünscht, nette, lobende, vernichtende und gleichgültige Kommentare sind es ebenfalls. Verkürzen wir uns also die Zeit bis zu den ersten Proben mit einer Vorschau: mit der "Road to Kyiv".

Albanien - Albania - l'Albanie - Shqipëri

Hauptstadt: Tirana
Bisherige ESC-Austragungsorte: Albanien hat bisher nicht gewonnen
Einwohner: 2,8 Millionen
Fläche: 28.748km²

Unnützer Fakt: Um seine Bewohner aus dem grauen Alltag zu befreien, den der Kommunismus in Tirana hinterlassen hat, ordnete der Bürgermeister der Stadt an, Häuserfassaden bunt zu streichen, um eine gemeinschaftliche Identifikation mit der Stadt zu schaffen und Albanien den Anschluss an Europa nicht verliert.

Albanien beim Eurovision Song Contest:
Jahr des Debüts: 2004
Siege: keine
Letzte Plätze (Finale): keine
Letze Plätze (Semifinale): keine
Sonstiges: Alle bisherigen albanischen Beiträge wurden durch das Festivali i Këngës gewählt, das nicht eigens für den Eurovision Song Contest gedacht war, sondern schon seit 1962 vom Sender RTSH als albanisches Musikfestival fungiert.

Vorjahresbeitrag: Eneda Tarifa mit "Fairytale"
Ergebnis: Platz 16 von 18 im Semifinale

Diesjähriger Beitrag:
Interpret: Lindita Halimi
Songtitel: World
Sprache: Englisch
Text & Musik: Klodian Qafoku, Gerald Xhari
Auswahlmodus: Oben erwähntes Festivali i Këngës, zwei Vorrunden und eine Finalshow am 23. Dezember im Kongresspalast von Tirana, entschieden wurde zu 12/13 per Expertenjury und 1/13 per Online-Voting

Vita des Interpreten: Lindita Halimi wurde 1989 in Vitia, im damaligen Jugoslawien, dem heutigen Kosovo geboren. Erstmals trat sie 2006 mit dem Titel "Ëndërroja" in Erscheinung, mit dem sie am Top Fest teilnahm und gewann. 2009 folgte eine Teilnahme am Kënga Magjike, 2014 nahm sie erstmals mit "Stë fal" am Festivali i Këngës teil und wurde Dritte. 2015 war sie als Texterin von Elhaida Danis "I'm alive" beim Song Contest vertreten. Im vergangenen Jahr nahm sie an "American Idol" teil, schied dort jedoch bereits in der Vorrunde aus.

Eurofire's Meinung: Zum ersten Mal finde ich die nachträgliche Übersetzung vom Albanischen ins Englische nicht ganz so tragisch. Der Song gefiel mir bereits im albanischen Vorentscheid und verliert auch in seiner jetzigen Fassung nicht viel. Eine schöne Nummer, die es im ersten Semifinale allerdings auch ein bisschen schwer haben könnte, sich gegen die Konkurrenz zu behaupten.

Kommentare:

  1. Endlich geht es wieder los! Danke, dass du uns die Wartezeit bis zum ESC verkürzt!

    Meiner Meinung nach hat Albanien durch die neue Version dieses Jahr alles richtig gemacht. Erst war ich skeptisch, doch der englische Text lässt den Song nicht so flach wirken wie befürchtet. Außerdem wurde das Arrangement des FiK nicht wirklich verändert. Der letzte Refrain hört sich in der neuen Version noch viel besser an als vorher! Lindita ist eine tolle Sängerin und ich hoffe, dass sie ins Finale kommt. Albanien ist momentan in meiner Top 10 und im Preview-Ranking momentan natürlich sehr überraschend auf dem ersten Platz :D

    1. Albanien

    AntwortenLöschen
  2. It's this time of the year again!
    Aber dabei kommt es mir gar nicht so vor, dass es nur noch weniger als 2 Monate sind :D

    Ich bin mächtig stolz auf Albanien. Endlich mal hat die englische Fassung den Song nicht zerstört. "World" wurde dadurch zwar auch nicht wesentlich besser, aber es ist einer der besseren albanischen Beiträge, von denen ich ausgenommen 2015 nie wirklich ein Fan war. Dürfte eine 50/50 Entscheidung werden ob es was mit dem Finale wird, in Semi 2 hätte ich ihr aber wesentlich mehr Chancen eingeräumt.

    1.ALBANIEN

    AntwortenLöschen
  3. Persönliche Statistik zu dem Land:
    Beste Platzierung: 2. Platz, Kejsi Tola, 2009 (76mal gehört)
    Vorjahr: 19. Platz, Eneda Tarifa (55mal gehört)
    Vergebene Punkte 2005 bis 2016: 10 Punkte
    Gesamtstatistische Platzierung: 34 / 48


    Schließe mich an. Ausnahmsweise kann die englische Version sich sehen lassen. Interessant finde ich auch das Musikvideo mit den Metallschiffen im Himmel.
    Das Lied dramatisch, eben typisch Albanien. Stimmlich ist sie gut und zum Schluss wird es dann doch eng. Dem Land wünsche mal wieder einen Finaleinzug.

    Steigt natürlich 2017 wie bei allen anderen ein:

    1. Albanien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha wie geil bist du den, dass du weißt wie oft du alles hörst ?!

      Löschen
    2. Dank lastfm weiß ich all meine gehörten Titel und Künstler wie oft ich sie gespielt habe. Das ganze wird akribisch übertragen in eine Exceltabelle, die daher vor allem jetzt zur hoch-Zeit immer aktuell ist. Die rechnet mir automatisch sehr viel aus (an den ganzen Formel habe ich auch Tage gebastelt).

      Die gesamtstatistische Platzierung vergibt dann Punkte 1-48 für die Kategorien: Anzahl gesamt gehörte Titel je Land; Vergebene Punkte; durschnittliche Platzierung in den einzelnen Jahren; Anteil am Zeitvolumen je Jahr; gehörte Titel/Jahr; Medaillenspiegel und der 7. Bewertung die sich zusammensetzt aus Top10 Platzierungen, Anzahl Titel in Top100 aller Titel und Teilnahmen am ESC seit 2005... zukünftig soll noch eine Quote nicht-englischer Titel mit einfließen.

      Ich habe was das angeht glaube ich gewaltig eins an der Klatsche xD

      Löschen
    3. Da bist du in unserer Eurovisionsrunde bestens aufgehoben :)

      Löschen
  4. Uiiii endlich ist es soweit. Ich freu mich^^
    Erstmal Hallo an alle :D

    Albanien naja ich muss sagen mir gefiel die frühere Version viel besser, als die englisch.
    Sie hat wirklich eine sehr starke Stimme und sieht echt gut aus, aber dass sie noch im 1 Semi ist wird das mit dem Finale leider nichts, wirklich schade

    1. Albanien

    P.S. Benutzt ihr auch diese My Eurovision Scoreboard App ?

    AntwortenLöschen
  5. Man merkt sofort, dass der Song ursprünglich Englisch war und nur fürs FiK ins Albanische übersetzt wurde. Klasse Song, in beiden Versionen. Meine Top43, die nach und nach gefüllt wird, veröffentliche ich erst nach Armeniens Präsentation, also morgen. Albanien ist aber derzeit mein 2. Platz

    AntwortenLöschen
  6. die beste zeit des jahres geht endlich wieder los! :D vorentscheide schön und gut aber die reviews auf Eurofire machen für mich den ganzen wettbewerb :D

    ich finde das lied an sich echt klasse :) ich bin generell ein sucker für langgezogene und starke töne und Lindita bedient diese wunderbarst meiner meinung nach :)

    auch die "Übersetzung" ins englische ist nicht so dramatisch wie die letzten male bei den revamps (naja eigtl ist es ja eine übersetzung in albanisch gewesen :D)

    persönlich finde ich aber auch, dass Lindita eine süße Persönlichkeit ist und für ihren traum lebt :) auf twitter ist sie auch mit ihrer fanbase sehr kommunikativ was ich wiederum auch toll finde :)

    ein ranking gibts von mir vorerst ab dem 5. review-tag ganz traditionell :D

    AntwortenLöschen
  7. Nicht so meins, im englischen aber schon besser, als vorher :)

    AntwortenLöschen
  8. Endlich gehen die Previews wieder los :-) Jedes Jahr ein Zeichen, dass es bald so weit ist.
    Albanien gehört dieses Jahr, wie so oft, nicht zu meinen Favoriten. Ich denke auch, sie werden es wieder schwer haben, das Finale zu erreichen .

    Ranking:
    1. Albanien

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde sie finalwürdig und würde es ihr mehr als gönnen! Ich bin sehr begeistert von dem Beitrag. Die Übersetzung/Überarbeitung ist mehr als gelungen. Und die Stärke und Dramatik des Liedes erst... Geil! Stimmlich ist Lindita auch klasse!

    Ranking:
    01. Albanien

    AntwortenLöschen
  10. Ach wie ich die Previews von eurofire liebe. Damit kann man super die Zeit zwischen den Vorentscheiden und den ersten Proben überbrücken. Zudem kann ich nun auch die Excel-Tabelle weiterführen, wer dieses Jahr hier auf dem Blog hier der Favorit ist.

    Nun zu Albanien:
    Die albanische Version fand ich weder gut noch schlecht. Allerdings ist gefällt mir die englische Version viel besser. Was Albanien letztes Jahr verhauen hat, haben sie dieses Jahr richtig gemacht.

    Vorentscheid:
    Da war Lindita meine Nummer 4 nach Lynx, Xhesika Polo und Rezarta Smaja. Für nächstes Jahr würde ich mir mal wünschen, dass Rezarta Smaja auch endlich mal das FiK gewinnt. Es kann ja nicht angehen, dass sie in 5 Jahren 4-Mal 7. wird und einmal 4.

    Chancen:
    Leider rechne ich Albanien keine sichere Finalteilnahme zu, da es meiner Meinung nach bessere Balladen im 1. Semi gibt. Gönnen würde ich es Albanien allemal, das Finale zu erreichen.

    AntwortenLöschen