Mittwoch, 22. März 2017

Breaking News: SBU untersagt Julia Samoylova Einreise



Russland - Julia Samoylova darf nicht nach Kiew reisen. Der ukrainische Sicherheitsdienst SBU erklärte, dass die Sängerin klar gegen die Auflagen verstoßen habe, als sie im Juni 2015 in der Stadt Kertsch aufgetreten ist und dabei nicht über die Ukraine eingereist ist. Somit bleibt ihr die Einreise in die Ukraine verwehrt, die Sängerin kann nicht zum Eurovision Song Contest reisen.

Dies berichten sowohl ukrainische Medien wie die Kyiv Post als auch die britische BBC und berufen sich dabei auf die ukrainischen Behörden. "Die Entscheidung wurde getroffen, da wir Informationen haben, dass sie die ukrainischen Gesetze gebrochen hat.", wird SBU-Sprecherin Olena Hytlianska zitiert. Das russische Fernsehen Channel One hat die Sängerin intern für Kiew ausgewählt.

Während die ukrainischen Verantwortlichen betonen, auch für den Eurovision Song Contest keinerlei Ausnahmen zu machen, erklärten die Russen, dass man an seinem Eurovisionsbeitrag nichts ändern werde. Ob und wie es mit Russland weitergeht, erfahren wir wahrscheinlich in Kürze, spätestens durch die Europäische Rundfunkunion.

Update [16:05 Uhr]: Die Europäische Rundfunkunion hat in einem offiziellen Statement auf die Entscheidung der ukrainischen Behörden reagiert. "Wir respektieren die lokalen Gesetze im Gastgeberland, auch wenn wir tief enttäuscht über diese Entscheidung sind und wir denken, dass es sowohl gegen den Wettbewerbsgeist als auch gegen das Gemeinschaftsgefühl geht." Man suche weiterhin den Dialog mit den ukrainischen Behörden. Zu Russland selbst wurde keine Position bezogen.

Kommentare:

  1. Da haben wir den Salat.

    Man hätte ihr ein Einreiseverbot schon 2015 geben können.

    AntwortenLöschen
  2. Hahahaha cool xD
    Eurofire da kam dein heutiger Preview wie gerufen! Hahaha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn's beim Lotto spielen mal so laufen würde..

      Löschen
  3. Sieht so aus als wären wir mal wieder bei 42 statt 43 Teilnehmern.

    AntwortenLöschen
  4. Ich weiß garnicht warum alle so shook sind... für mich war es nur eine Frage der Zeit, dass das passieren wird

    AntwortenLöschen