Dienstag, 28. März 2017

Frankreich: Liveübertragung im Kino



Frankreich - Das gab es hierzulande 2010 als Lena Meyer-Landrut für uns nach Oslo fuhr auch. In diesem Jahr wird der Eurovision Song Contest in Frankreich landesweit in den Kinos ausgestrahlt. Das französische Fernsehen, Warner Music France und die CGR Cinemas haben eine Partnerschaft ermöglicht, die die Übertragung des Finales am 13. Mai landesweit gewährleistet.

CGR betreibt 41 Kinos im ganzen Land und bietet das Eurovision-Package am 13. Mai für acht Euro pro Person an. Frankreich wird in diesem Jahr von der 28jährigen Alma vertreten, die in Kiew den Song "Requiem" auf Französisch und Englisch zum Besten geben wird. Der Eurovision Song Contest erlebt in Frankreich seit der Übernahme durch France 2 eine kleine Renaissance, insbesondere seit dem guten Abschneiden von Amir Haddad in Stockholm.

Frankreich ist direkt für das Finale des Eurovision Song Contests qualifiziert. Eine ähnliche Kooperation gab es in Deutschland 2010, als Lena mit großen Erwartungen zum Eurovision Song Contest nach Oslo fuhr. Damals gab es in mehreren Städten Public Viewings und auch die UCI-Kinos übertrugen das Finale live. Dass Frankreich allerdings als Sieger aus Kiew zurückkehrt ist eher unwahrscheinlich, in den Wettquoten rangiert "Requiem" momentan auf der 10.

1 Kommentar:

  1. Einerseits ne geile Idee, andererseits ne Schnappsidee!
    So etwas ist bestimmt auf ner großen Leinwand mit super Sound ne coole Erfahrung, aber ob man im Kino bei seinem Lieblingsbeitrag abgehen kann? Hmm...

    AntwortenLöschen