Dienstag, 21. März 2017

Previews: Road to Kyiv (04/43) - Spanien


Spanien - Spain - l'Espagne - España

Hauptstadt: Madrid
Bisherige ESC-Austragungsorte: Madrid
Einwohner: 46,4 Millionen
Fläche: 505.970km²

Unnützer Fakt: Im äußersten Süden von Fuerteventura liegt die mysteriöse Villa Winter, die von einem deutschen Ingenieur 1936 gebaut und bewohnt wurde. Dem Mythos Nazi-Deutschlands nach sollen hier der Bau eines geheimen U-Boothafens und die vorübergehende Unterbringung von Funktionären auf ihrem Weg nach Südamerika stattgefunden haben. Ob die seltsame Landebahn unweit der Villa in einem Zusammenhang mit Winter steht, ist bis heute ungeklärt.

Spanien beim Eurovision Song Contest:
Jahr des Debüts: 1961
Siege: 1968 und 1969
Letzte Plätze (Finale): 1962 mit Víctor Balaguer, 1965 mit Conchita Bautista, 1983 mit Remedios Amaya und 1999 mit Lydia
Letze Plätze (Semifinale): Spanien ist als Big Five-Mitglied immer für das Finale gesetzt
Sonstiges: Ebenso mysteriös wie die Landebahn auf Fuerteventura ist der vermeintlich gekaufte Sieg beim ESC 1968 von Massiel. Diktator Franco persönlich soll Jurys bestochen haben, um Spanien den prestigeträchtigen Sieg zu ermöglichen. Der Zweitplatzierte Cliff Richard fühlt sich bis heute um seinen Sieg betrogen.

Vorjahresbeitrag: Barei mit "Say yay!"
Ergebnis: Platz 22 von 26 im Finale

Diesjähriger Beitrag:
Interpret: Manel Navarro
Songtitel: Do it for your lover
Sprache: Englisch, Spanisch
Text & Musik: Manel Navarro
Auswahlmodus: "Objetivo Eurovision", zunächst Online-Vorentscheid aus dem eine Wildcard ausgewählt wurde, Finale am 11. Februar in Madrid mit sechs Beiträgen. Trotz Punktegleichstand und deutlich mehr Anrufen für Mirela entschied die Jury 2:1 im Stechen für Manel Navarro.

Vita des Interpreten: Manel Navarro Quesada wurde 1996 in Sabanell bei Barcelona geboren und macht seit seinem 14. Lebensjahr Musik, als sein Vater ihm eine Gitarre schenkte. Zunächst stellte er Coverversionen bei Youtube online, 2014 gewann er den katalanischen Jugendwettbewerb "Catalunya Teen Star", später folgte ein Plattenvertrag, 2016 wechselte er zu Sony Music. Beim spanischen Vorentscheid wurde er ausgebuht, nachdem Mirela als Fanliebling durch die Juroren auf Rang zwei verbannt wurde. Es entbrannte im Nachhinein eine hitzige Diskussion, die sogar im Parlament Kreise zog und in deren Zuge der spanische Delegationsleiter seinen Hut nahm.

Eurofire's Meinung: Bei allem Respekt, aber das ist für mich kein spanischer Song Contest-Beitrag sondern ein flacher Abklatsch von Jack Johnson mit Hawaiihemd, der ein bisschen auf "California Dream" machen möchte und für den ich mich tatsächlich fremdschäme. Und das alles nur wenige Jahre nach der glorreichen Pastora Soler. Meinetwegen darf Spanien damit gerne auf die Schnauze fliegen, es wäre eine Genugtuung für all die Anrufer, die eigentlich Mirela in Kiew hätten sehen wollen.


Kommentare:

  1. 01. Albanien
    02. Moldawien
    03. Montenegro
    04. Spanien


    An den Song kann man sicht echt gewöhnen. Verlieben aber nicht. Ja er ist halt da, hat leichten Sommer-Rhythmus und ist leicht zu merken. Ich sehe Manel zwar schon weiter hinten im Finale, aber nicht auf dem letzten Platz!
    Bei meinem persönlichen Ranking bleibt er aber relativ hinten ^^
    Ist aber hörbar!

    AntwortenLöschen
  2. Bin froh das Spanien das schickt, so dürfte uns der letzte Platz erspart bleiben, wenn nicht dann weiß ich auch nicht weiter xD

    1.Moldawien
    2.Montenegro
    3.Albanien
    4.Spanien

    AntwortenLöschen
  3. Ein Song mit Sommer- und lagerfeuerfeeling. Zumindest versucht diese Stimmung zu kreieren.
    Mir persönlich gefällt nur das Autotune nach dem Refrain, der Rest ist langweilig. Würde schätze und hoffe ich im Mai Sang und klanglos unter gehen.

    1.Albanien
    2.Montenegro
    3.SPANIEN
    4.Moldawien

    AntwortenLöschen
  4. Der wohl repititivste Song des Jahres, dessen Refrain quasi nur aus dem Titel besteht. Ich hätte echt nicht gedacht, dass Spanien so weit hinten bei mir landet, da mir die Songs oftmals zumindest gefallen. Die Strophen sind ja auch in Ordnung, aber der Refrain machts sofort kaputt. Schade! Mein Platz 42.

    07 Montenegro
    13 Moldawien
    16 Albanien
    42 Spanien

    AntwortenLöschen
  5. @ Montenegro: Einfach nur klasse, as camp as a tent
    @ Spanien: sehe das wie Eurofire, wenn wir hinter Spanien landen wäre das der endgültige Beweis, dass Deutschland systematisch runterbewertet wird.

    1) XX
    2) Albanien
    3) XX
    4) XX
    5) MONTENEGRO
    6) XX
    7) XX
    8) XX
    9) XX
    10) XX
    11) XX
    12) XX
    13) XX
    14) XX
    15) XX
    16) XX
    17) XX
    18) XX
    19) XX
    20) XX
    21) XX
    22) XX
    23) XX
    24) XX
    25) XX
    26) XX
    27) XX
    28) XX
    29) XX
    30) Moldawien
    31) XX
    32) XX
    33) XX
    34) XX
    35) XX
    36) XX
    37) XX
    38) XX
    39) XX
    40) XX
    41) XX
    42) SPANIEN
    43) XX

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Eurofire: Ganz in Englisch ist der Song übrigens nicht

      Löschen
    2. Danke, ich hab's geändert. :)

      Löschen
  6. Ich finde den Song gar nicht schlecht, der war auch eine Weile in den Top 15 bei mir bis die ganzen Länder nachgeholt haben.
    Sommerlich lustig guter Refrain, den man sich merken kann.

    1) XX
    2) XX
    3) XX
    4) XX
    5) XX
    6) XX
    7) XX
    8) XX
    9) XX
    10) XX
    11) XX
    12) XX
    13) XX
    14) XX
    15) XX
    16) XX
    17) XX
    18) XX
    19) XX
    20) XX
    21) XX
    22) XX
    23) XX
    24) SPANIEN
    25) XX
    26) XX
    27) XX
    28) Moldawien
    29) XX
    30) XX
    31) XX
    32) XX
    33) XX
    34) Albanien
    35) Montenegro
    36) XX
    37) XX
    38) XX
    39) XX
    40) XX
    41) XX
    42) XX
    43) XX

    AntwortenLöschen
  7. Spanien:
    Das Lied ist überhaupt nicht mein Fall, da ich normalerweise solche Lieder einmal höre und dann nie wieder. Zudem sind die Lyrics dermaßen einfallslos und schlecht, da hätte ich 10-Mal bessere schreiben können. Zwar soll das Lied sommerlich sein, aber ich friere trotzdem. Es hört sich einfach nur billige an.

    Vorentscheid:
    Bis zur aller letzten Minute bin ich fest davon ausgegangen, dass es Mirela oder LeKlein wird, da ich die restliche Konkurrenz für aussichtslos hielte. Insgeheim habe ich auch Maika nach ihrer guten Live-Performance nicht mehr gänzlich abgeschrieben.
    Letztendlich hat dann dieser Murks gewonnen.
    Vor allem kann ich auch nicht nachvollziehen warum die Jury das ganze bei einem Unentschieden entscheiden durfte.

    Chancen:
    Müsste sich Spanien fürs Finale qualifizieren, würde sie es vermutlich nicht schaffen.
    Obwohl viele die spanische Wahl als Bewahrung des dritten Letzen Platzes in Folge für Deutschland sehen sehe ich das nicht ganz so. Ich habe so ein Gefühl, dass Spanien sich zwischen Platz 15 und Platz 20 einrangieren wird obgleich ich Spanien den Letzten Platz wirklich auch gönnen würde.

    AntwortenLöschen
  8. Mirela war eine meiner Lieblinge der Saison, leider hat es für sie nicht gereicht. "Do it for your lover" tut nicht weh, ist aber irgendwie belanglos. Ich glaube nicht, dass Spanien damit viele Chancen hat.

    Ranking:
    1. Moldau
    2. Montenegro
    3. Spanien
    4. Albanien

    AntwortenLöschen
  9. Tja... Spanien hat DAS gemacht und ja...

    Schade fand ich es, dass Mirela nicht gewonnen hat aber man kann ja nicht alles haben wie Finnland, Malta, die Ukraine, Schweden, Estland, Litauen, etc. bewiesen haben

    Wäre das Lied nicht schon für das Finale nominiert, würde ich ein aus im Semi sehen

    AntwortenLöschen