Samstag, 11. März 2017

Heute: Melodi Grand Prix in Norwegen



Norwegen - Ich hätte ihn mir gern angesehen, aber wer seinen Vorentscheid auf den gleichen Tag legt, wie der Nachbar Schweden muss damit rechnen, dass die Online-Streamingzahlen weit unter den Erwartungen liegen. Norwegen fahndet heute gemeinsam mit den Moderatoren Line Elvsåshagen und Kåre Magnus Bergh nach dem Sieger des Melodi Grand Prix in Oslo, der das zweite Semifinale von Kiew anreichern wird. Auch hier wird in zwei Runden nach dem geeignetsten Kandidaten gesucht.

Die Teilnehmer des Melodi Grand Prix 2017:
01. - Ulrikke - Places
02. - Jenny Augusta - I go where you go
03. - Rune Rudberg Band - Run run away
04. - Jowst feat. Aleksander Walmann - Grab the moment
05. - Kristian Valen - You & I 
06. - In Fusion - Nothing ever knocked us over
07. - Amina Sewali - Mesterverk
08. - Ammunition - Wrecking crew
09. - Elin & The Woods - First step in faith (Oadjebasvuhtii)
10. - Ella - Mama's boy

Livestream: In Runde eins wählen die Zuschauer per SMS- und Televoting sowie eine zehn Nationen starke Jury vier Beiträge aus, die ins "Gulfinal" einziehen. Mit dabei sind u.a. auch Deutschland und Österreich. Im Superfinale entscheiden dann lediglich die Zuschauer welcher der vier Interpreten die Fahrkarte nach Kiew löst. Der Melodi Grand Prix startet um 20:55 Uhr (MEZ) und soll gegen 23 Uhr enden. Wer möchte, kann die Show hier im Online-Stream von NRK 1 verfolgen. NRK versichert, dass der Livestream während der Show auch im "utlandet", sprich im Ausland zu sehen sein wird.

Kommentare:

  1. Immerhin werden wir wohl die letzte Stunde des MGP noch miterleben dürfen, wenn die Schweden wie üblich um kurz nach 10 fertig sind. Ich finde Jenny Augusta am besten

    AntwortenLöschen
  2. Hmm... schwierig zu sagen! Nichts halbes, nichts ganzes!
    Wen ich wählen würde? Ulrikke, Ella oder Ammunition.
    In Tagen, wo Balladen den ESC regieren, hat aber auch Kristian Valen gute Chancen ;-)

    AntwortenLöschen