Sonntag, 29. November 2015

News-Splitter (454)



Moldawien - Am 7. Dezember endet in Moldawien die Bewerbungsfrist für den Vorentscheid "O Melodie Pentru Europa" und mittlerweile füllt sich auch der Kandidatenpool, gleich fünf Interpreten haben bisher die Chance genutzt, sich anzumelden, bei 3,5 Millionen Einwohnern eine sehr karge Auswahl. Dafür ist das wunderbare "Vodă e cu noi" der Gruppe Che-MD dabei. Die Gruppe hatte sich bereits 2010 mit dem Titel "Balkanik" beworben. Ebenfalls dabei ist Sasha Bognibov, der seit Jahren versucht sich mit schrägen Noten das Ticket für die Eurovision zu sichern. Die handvoll Kandidaten kann man sich hier anhören.

China - Der chinesische Privatsender Hunan TV hat nach eigenen Angaben die Senderechte für den Eurovision Song Contest bis einschließlich 2018 erworben. Bereits in diesem Jahr wurde der Contest erstmals live aus Wien übertragen, die erste Song Contest-Übertragung fand 2013 statt, wurde damals jedoch zeitverzögert im Staatsfernsehen CCTV ausgestrahlt. Der Eurovision Song Contest erfreut sich in der Volksrepublik immer größer werdender Beliebtheit, anders als bei Australien erteilte die EBU den Chinesen jedoch eine Absage zur aktiven Teilnahme.

Serbien - Das serbische Fernsehen RTS hat bisher noch keine Details zum Auswahlverfahren für Stockholm 2016 bekannt gegeben. Somit steht noch nicht fest, ob das Land intern auswählt oder die Beovizija wieder ins Leben ruft. Serbische Medien melden jedoch in den letzten Tagen, dass die Sängerin Jelena Karleuša als potentielle Kandidatin zur Verfügung steht. Jelena, die vor allem durch ihren Titel "Insomnia" bekannt wurde, wurde bereits im vergangenen Jahr von RTS angefragt, erteilte dem Sender jedoch eine Absage, da sie freie Hand bei der Beitragswahl haben wollte. Im vergangen Jahr wurden die drei Beiträge alle von Vlaimir Grajić komponiert, zum Song Contest nach Wien fuhr Bojana Stamenov.

Deutschland - Nach dem gestrigen Turmspringen auf ProSieben, das nicht ansatzweise an die guten Quoten im Vorjahr anknüpfen konnte, beginnen nun die letzten Wochen von TV total. Am Montag ist Florian Silbereisen mit seiner neu gegründeten Kombo Klubbb3 zu Gast. Neben dem ARD-Volksmusikmoderator singen der belgische Sänger Christoff de Bolle (belgischer Vorentscheid 1993 und 2002) und der Niederländer Jan Smit in der Band. Am Mittwoch ist zudem Stefanie Heinzmann zu Gast in der einzig verbliebenen Late-Night-Show im deutschen Fernsehen. 

Programmtipp:
Mo., 30. Dezember 2015 - 23:15 Uhr
TV total
Moderation: Stefan Raab
zu Gast: Klubbb3, Teddy Teclebrhan

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen