Samstag, 11. Februar 2017

Ukraine: Zwei weitere Finalisten gefunden



Ukraine - In der Ukraine waren sich die Juroren und die Zuschauer zumindest im Fall von Illaria einig, die sich mit sieben Punkten der Juroren und acht Punkten im Televoting für das Finale am 25. Februar qualifizierte. Weiterhin setzte sich Rozhden als Juryliebling durch, der Publikumszweite Kuznetsov konnte am Ende nur Platz fünf erreichen. Er war Sieger der Wildcard im vorgeschalteten Online-Voting.

Das Ergebnis der zweiten Vorrunde (Jury- und Televoting):
Für das Finale qualifiziert:
01. - 015 (07+08) - Illaria - Thank you for my way
02. - 013 (08+05) - Rozhden - Saturn
Ausgeschieden:
03. - 010 (04+06) - Detach - Distance
04. - 010 (06+04) - Panivalkova - Dokuchayu
05. - 009 (02+07) - Kuznetsov - Deep shivers
06. - 007 (05+02) - Aghiazma - Synthetic sun
07. - 006 (03+03) - Mila Nitich - Mystery
08. - 002 (01+01) - Letay - Svit chekaye

Nächste Woche geht es mit der dritten und letzten Vorrunde weiter. Erneut treten dann acht Kandidaten an um das Finale zu komplettieren, in dem nunmehr die beiden oben genannten Interpreten sowie Tayanna und Salto Nazad aus der Vorwoche stehen. Die Ukraine ist in diesem Jahr als Gastgeber des Eurovision Song Contests automatisch im Finale dabei.

1 Kommentar:

  1. also bis jetzt finde ich nur den titel von Tayanna interessant... die zwei gewinner aus diesem semi lösen bei mir nur desinteresse aus

    AntwortenLöschen