Montag, 27. Februar 2017

Serbien schickt Tijana Bogićević nach Kiew!



Serbien - Mit Tijana Bogićević hat nun auch Serbien seine Vertreterin für den Eurovision Song Contest in Kiew bekannt gegeben. In Belgrad stellte der Sender RTS die Sängerin als serbische Interpretin vor. Tijana wurde 1981 in Novi Sad geboren und begann ihre musikalische Karriere 2001 als Backingsängerin von Vlado Georgiev.

Erstmals trat sie 2009 bei der Beovizija mit "Pazi šta radiš" in Erscheinung, wurde jedoch im damaligen Semifinale punktelos Letzte. Ihren Durchbruch hatte sie 2013 mit dem Song "Čudo". Derzeit lebt sie in den USA, nahm als Backingsängerin von Nina 2011 in Düsseldorf aber bereits am Eurovision Song Contest teil. Die Autoren ihres Wettbewerbstitels, Borislav Milanov, Bo Persson, Johan Alkenas und Lisa Ann-Marie Linder arbeiteten bereits an "If love was a crime" und "Rise like a phoenix".

Der serbische Song soll im Laufe des März vorgestellt werden. Einzelheiten zum Termin und dem Stil des Liedes verriet RTS noch nicht. Serbien gab sein Debüt 2007 in Helsinki und konnte den Wettbewerb mit "Molitva" aus dem Stand gewinnen. Zuletzt nahm Sanja Vučić für Serbien an der Eurovision teil und belegte mit "Goodbye (shelter)" den 18. Platz im Finale, nachdem sie als Zehnte im Semifinale den letzten Qualifikationsplatz erreichen konnte.

Tijana Bogićević - Čudo

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen