Freitag, 24. Februar 2017

Slowenien schickt Omar Naber wieder nach Kiew!



Slowenien - Er war 2005 in Kiew für Slowenien dabei und er ist auch 2017 in Kiew für Slowenien am Start. Der inzwischen 35jährige Omar Naber setzte sich soeben im nationalen Vorentscheid in Ljubljana, der EMA gegen sieben Konkurrenten durch. Auf Rang zwei landete das von Maraaya unterstützte Herrenduo BQL, das im Televoting gewann, am Ende setzte sich aber auch in Slowenien wieder einmal der Juryfavorit durch.

Das Ergebnis der EMA 2017 (Jury- und Televoting):
01. - 124 (64+60) - Omar Naber - On my way
02. - 114 (42+72) - BQL - Heart of gold
03. - 094 (46+48) - Raiven - Zažarim
04. - 068 (56+12) - Nuška Drašček - Flower in the snow
05. - 056 (20+36) - Nika Zorjan - Fse
06. - 024 (00+24) - Sell Out - Ni panike
07. - 014 (14+00) - Fing Foo - Wild ride
08. - 010 (10+00) - Tim Kores - Open fire

Omar Naber ist Jahrgang 1981 und kommt aus Ljubljana. Sein Vater stammt aus Jordanien, seine Mutter ist Slowenin. Bekannt wurde er durch die Show "Bitka talentov". 2005 erschien nach der Teilnahme in Kiew sein Debütalbum "Omar". Beim Eurovision Song Contest wurde er mit seiner Eigenkomposition Zwölfter im Semifinale. Später probierte er es mehrmals bei der EMA, 2009 mit "I still carry on", 2011 mit "Bistvo skrito je očem" und 2014 mit "I won't give up". 2016 bewarb er sich zudem mit "Take me far" in der Schweiz.


Omar Naber - On my way

Kommentare:

  1. Hmm... Disney lässt grüßen.. Aktuell würde ich ihm das Finale zutrauen, da es keine namhafte Konkurrenz gibt! Doch ich hoffe, dass noch was Besseres nachkommt, sonst sehe ich schwarz für den diesjährigen ESC ^^'
    Finde ihn nämlich nicht so gut...

    AntwortenLöschen
  2. Das Lied ist nicht schlecht und gefällt mir sogar sehr gut. Dennoch gab es wesentlich bessere Optionen, wie Nika oder Raiven, denen ich jetzt nachtrauern werde.
    Das Finale erreicht er als einzige männliche Ballade bisher sehr wahrscheinlich.

    @eurofire
    Warum hast du nicht die Platzierungen ab 5. weggelassen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine böse Absicht, ich hab den Screenshot nur im falschen Moment gemacht und die einzelnen Punkte nicht so schnell nachtragen können.

      Löschen
    2. PS: Ich bin mega angepisst ob des Siegers - Rivagate 2017!

      Löschen
  3. Sicher nicht die schlechteste Wahl. Ich mags. Viel Erfolg, Slowenien!

    AntwortenLöschen
  4. Heey eine Ballade! Na wer sagts denn... Immerhin mal ein männlicher Interpret. Wenn dieser Aspekt den Song doch bloß besser machen würde... Im Endeffekt nicht schlecht, aber leider gar nicht meins.

    AntwortenLöschen
  5. Ballade sehr altbacken , sein Outfit unpassend , ich werde wohl eine sehr lange Schlafphase einnehmen im Mai

    AntwortenLöschen