Samstag, 25. Februar 2017

SunStroke Project kehrt für Moldawien zurück!



Moldawien - Nicht nur Omar Naber kehrt zur Eurovision zurück, in Moldawien hat sich soeben das SunStroke Project mit ihrem Titel "Hey, Mamma!" durchgesetzt. 1.539 Anrufe und die zweithöchste Wertung bei den Juroren reichten aus, um die Vertreter von Oslo 2010 zum Eurovision Song Contest nach Kiew zu schicken. Besonders in Erinnerung blieb einst der Auftritt des Epic Sax Guys, der auch diesmal wieder mit am Start ist.

Das Ergebnis des moldawischen Vorentscheids (Jury- und Televoting):
01. - 022 (10+12) - SunStroke Project - Hey, Mamma!
02. - 022 (12+10) - Ethno Republic  Surorile Osoianu - Discover Moldova
03. - 013 (08+05) - Diana Brescan - Breathe
04. - 012 (04+08) - Marks & Ștefăneț - Join us in the rain
05. - 011 (07+04) - Vozniuc feat. Vio Grecu - Don't lie
06. - 011 (05+06) - Valeria Pașa - Freedom
07. - 010 (03+07) - Samir Loghin - Glow
08. - 009 (06+03) - Aurel Chirtoacă - Dor de mamă

Das SunStroke Project ist seit 2007 musikalisch aktiv und besteht aus Leadsänger Sergey Yalovitski, Geiger Anton Ragoza und dem Saxophonisten Sergey Stepanov. Früher war u.a. auch Pasha Parfeny Teil des Bandprojekts. 2009 bewarb sich die Kombo erstmals für den Song Contest, mit "No crime" wurden sie Dritte. 2010 schaffte es das Trio mit der Sängerin Olia Tira nach Oslo, wo sie mit "Run away" den 22. Platz belegten. Spätere Anläufe im Vorentscheid blieben bis zum heutigen Tag erfolglos.

SunStroke Project - Hey, Mamma!

Kommentare:

  1. Danke danke danke Moldau dass es keine Ballade ist. Ist zwar billigpop, den man aus Moldau gewohnt ist, aber immerhin mal Abwechslung. Kommt aber nicht im geringsten an "Run away" ran.

    AntwortenLöschen
  2. Ach naja. Hier hätte das Juryvoting mehr zählen können. Ich finde hey Mamma ein bisschen langweilig zunächst. Aber ich hoffe sie kommen mal wieder in Finale

    AntwortenLöschen
  3. Endlich gibts mal Abwechslung und nen geilen Beat!!! Finalwürdig würde ich sagen! Nach dem ersten Hören bin ich fasziniert :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Finde ich auch, endlich mal kein einschlafendes Lied hebt sich dadurch ein wenig ab.

      Löschen
  4. Sunstroke Project mag ich eigentlich, aber Hey Mamma finde ich total langweilig und billig. Discover Moldova war zwar auch billig, aber das ist wenigstens außergewöhnlich.

    AntwortenLöschen
  5. Ist zwar kein high quality beitrag aber wenigstens hat hier das passabelste lied gewonnen. Gefällt mir aber auch so an sich :)

    AntwortenLöschen
  6. Doch, das sollte mit dem Finale doch klappen. Gute Wahl!

    AntwortenLöschen