Montag, 27. Februar 2017

Österreich: "Running on air" bei Spotify veröffentlicht



Österreich - Wir brauchen gar nicht bis zur morgigen Premiere im Ö3-Wecker warten, der Musikdienst Spotify hat die Aufgabe der Vorab-Veröffentlichung des österreichischen Beitrags bereits gestern Abend vorweggenommen und so besteht inzwischen die Möglichkeit in den Song "Running on air" von Nathan Trent reinzuhören.

Ursprünglich sollte die große Bekanntmachung des österreichischen Song Contest-Beitrags für Kiew morgen Vormittag traditionellerweise im Ö3-Wecker, einer Morning Show im österreichischen Radio erfolgen. Das Lied stellt die zweite kommerzielle Singleveröffentlichung von Nathan dar, der mit "Like it is" bisher erste einen Song auf den Markt geschmissen hat.

Mit der, wie ich finde, etwas drögen Nummer wird sich Nathan dem zweiten Semifinale von Kiew am 11. Mai stellen müssen. Im gleichen Semifinale startet auch die Schweiz, Deutschland ist hier stimmberechtigt. An den Achtungserfolg von Zoë in Stockholm dürfte der Song jedoch nicht anknüpfen.

Nathan Trent - Running on air

Kommentare:

  1. Hmm... Egal ob für Deutschland oder Österreich... beide Songs sind nicht sonderbar gut...
    Aber ich hab ehrlich gesagt auch nicht so viel erwartet... Ist halt so ein Song, den man nebenbei mal hört, aber dass man dafür anruft?... Hmm...
    Er hat sich als sicherer Kandidat für Österreich verpflichten lassen. Das hat den Vorteil, dass er auf irgendeine Weise ESC-Luft schnuppern wird.
    Hätte er sich für Deutschland entschieden, wäre er definitiv im Finale gewesen, vorausgesetzt Deutschland würde ihn als Vertreter wählen :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hätte er sich für Deutschland entschieden hätte er ein besseres Lied bekommen. Das Lied ist ja noch dröger als Levina und Manel zusammen. (Mein neuer letzter Platz)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum glaubst du hätte er in Deutschland einen besseren Song bekommen ?

      Löschen
    2. Ich denke, das Wildfire und auch Perfect Life besser als Running on air sind.

      Löschen
  3. Dröge trifft es ganz gut, aber ich finde es ist jetzt nicht soo schlecht. Natürlich fehlt das besondere, der Wiedererkennungswert aber es ist für mich ein solider Beitrag. Ob es finalwürdig ist, ist die andere Frage. Hängt vermutlich daran was in Semi 2 noch kommt.

    AntwortenLöschen
  4. Dröge naja, würd eher durchschnitt sagen nicht schlecht nicht gut (bisschen der pep fehlt)
    PS. Mit Pep mein ich nicht in Guardiola

    AntwortenLöschen
  5. Naja so ja ganz nett aber auch schnell wieder vergessen, schade das Deutschland und Österreich nicht so unterstützen mit Punkten wir die anderen Nationen, ihr werde trotzdem für ihn anrufen, glaube aber nicht das es was helfen wird 😂.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau deswegen werden die Jurys abgeschafft, die ihren Job übrigens auch beschissen machen, aber zumindest etwas Spannung reinbringen ;-)

      Löschen
    2. naja jetzt wo das Voting einzeln gezählt wird können sich die Nachbarn schon mal unterstützen, dass es überhaupt mal Punkte gibt weil beide Songs keinen vom Hocker hauen wird xD

      Löschen
  6. Naja so ja ganz nett aber auch schnell wieder vergessen, schade das Deutschland und Österreich nicht so unterstützen mit Punkten wir die anderen Nationen, ihr werde trotzdem für ihn anrufen, glaube aber nicht das es was helfen wird 😂.

    AntwortenLöschen
  7. Zum Glück wieder keine Ballade aber mich erinnert es eher an einen versicherungs-jingle aus der werbung

    AntwortenLöschen
  8. Mir gefällts ganz gut. Steigt erstmal knapp ins oberste Drittel bei mir ein. Wird bei mehrmaligem Hören sicher schnell öde...

    AntwortenLöschen