Samstag, 4. Februar 2017

Litauen: Mit pinken Hörnern an die Spitze



Litauen - In Vilnius wurde heute Abend die zweite Runde des litauischen Vorentscheids "Eurovizjos" eingeläutet. Die Hälfte der bisher qualifizierten Kandidaten trat in der Show an, die Zuschauer votierten mehrheitlich für Gytis Ivanauskas, die Juroren zogen Ieva Zasimauskaitė vor. Acht Kandidaten erreichten die siebte Show des Vorentscheids.

Das Ergebnis der fünften Show in Litauen (Jury- und Televoting):
Für die nächste Runde qualifiziert:
01. - 019 (07+12) - Gytis Ivanauskas - Get frighten
02. - 018 (12+06) - Ieva Zasimauskaitė - You saved me
03. - 017 (10+07) - Fusedmarc - Rain of revolution
04. - 017 (07+10) - Paula - Let u go
05. - 013 (05+08) - Gražvydas - Paint the sky blue
06. - 012 (08+04) - Edgaras Lubys - Could it be?
07. - 011 (06+05) - Gabrielius Vagelis - Feel myself free
08. - 005 (02+03) - E.G.O. - My story
Ausgeschieden:
09. - 004 (04+00) - Benas Malakauskas - Rolling
10. - 003 (03+00) - Otreya - Last two weeks
11. - 003 (02+01) - Valdas Lacko - It's so unfair
12. - 003 (01+02) - Milda Martinkėnaitė & Saulenė Chlevickaitė - Paperheart

Kommende Woche wird die zweite Hälfte der Qualifikanten an. Mit dabei sind u.a. Mia, Mitfavoritin Aistė Pilvelytė sowie Sasha Song, der Litauen bereits 2009 beim Eurovision Song Contest vertreten hat. Im Interesse des Eurovision Song Contests wäre es vielleicht auch nicht unbedingt das Schlimmste, wenn es ein anderer Kandidat schafft, als das furchtbar trashige "Get frighten"...

1 Kommentar:

  1. Das Edgaras so stark abgerutscht ist überrascht mich °-°
    Zudem sehr Schade, dass Milda und Saulene raus sind.

    AntwortenLöschen