Donnerstag, 16. Februar 2017

Tschechien: Martina Bárta offiziell für Kiew bestätigt!



Tschechien - Der Ordnung halber möchte ich noch nachtragen, dass Martina Bárta inzwischen offiziell als tschechische Vertreterin für den 62. Eurovision Song Contest in Kiew feststeht. Über Facebook teilte die EBU mit, dass Martina für Tschechien zum Wettbewerb fährt. Der Song wird auf Englisch performt, alle weiteren Einzelheiten sollen in Kürze vom tschechischen Fernsehen veröffentlicht werden.

Martina ist seit 2014 Mitglied in der Band 4 To The Bar, deren musikalisches Repertoire sich zwischen Jazz, Swing und Soul bewegt. Die Band selbst kann für Veranstaltungen aller Art gebucht werden und sang u.a. schon bei der Eröffnungsfeier des Hotel Adlon in Berlin oder bei der 50jährigen Jubiläumsfeier vom Spiegel. Neben ihrer Eigenschaft als Sängerin musiziert die Wahl-Berlinerin auf dem Waldhorn. Eine komplette Vita tauchte online bislang nicht auf.

Tschechien nimmt seit 2007 am Eurovision Song Contest teil, Česká Televize zögerte das Debüt des Landes immer wieder hinaus, während die abgespaltete Slowakei bereits 1994 ihr Debüt gab. Die ersten drei Teilnahmen versiegten im Semifinale und brachten dem Wettbewerb keine große Popularität in Tschechien ein. 2015 kehrte Tschechien überraschend zurück, Marta Jandová & Václav Noid Bárta schieden jedoch als 13. im Semifinale aus. Erst Gabriela Gunčíková konnte im letzten Jahr die erste Finalteilnahme perfekt machen, wurde jedoch vor Jamie-Lee nur Vorletzte.

Kostprobe: Martina Bárta & Golden Big Band Prague

1 Kommentar:

  1. Stimmlich finde ich sie echt gut!
    Ihr Musikstil ist nicht so meins, aber wer weiß, vielleicht überzeugt sie mich ja noch ;-)

    AntwortenLöschen