Freitag, 17. Februar 2017

Breaking News: Jacques Houdek fährt nach Kiew!



Kroatien - Nach sieben Versuchen hat er es endlich zum Eurovision Song Contest geschafft. Wie kroatische Medien heute Morgen berichten, wird Jacques Houdek Kroatien beim Eurovision Song Contest in Kiew vertreten. Damit honoriert der Sender HRT offenbar den Einsatz des Sängers, der seit 2002 unermüdlich im nationalen Vorentscheid antritt.

Jacques Houdek
Jacques Houdek wurde 1981 in Zagreb geboren und gab sein Debüt bei der Dora 2002, als er mit dem Titel "Čarolija" noch den zwölften Platz belegte. Im Jahr darauf wurde er mit "Na krilima ljubavi" Fünfter, 2004 mit "Nema razloga" Vierter und auch 2005 wurde er mit "Nepobjediva" nur Vierter. 2006 schmierte er mit "Umrijeti s osmjehom" als 15. in der Dora ab. Danach wurde es zunächst ruhig um Houdek. 2011 duellierte er sich mit Daria Kinzer im Finale, wurde hier jedoch nur Zweiter.

Mehrfach wurde Jacques Houdek mit dem "Porin", dem kroatischen Musikpreis ausgezeichnet und war auch als Juror in der kroatischen Ausgabe von "The Voice" tätig. Nähere Einzelheiten von Seiten des Senders HRT sind bislang nicht bestätigt, wie schon im Vorjahr bei Nina Kraljić, deren Karriere im Team von Jacques Houdek begann, wird es wohl auf eine interne Songwahl hinauslaufen.

Jacques Houdek - Na krilima ljubavi

Kommentare:

  1. Ob das ein gutes Zeichen ist? Mal schnell was aus der Schublade kramen, was? ;-)
    Ich meine wenn die Kroaten ihn bislang nicht mochten/gut genug fanden...

    Vielleicht hat sich aber auch niemand anderes bereit erklärt oder man will ihn durch eine EINMALIGE Teilnahme endlich loswerden ;-) Menderes ist man dadurch aber auch nicht losgeworden :-P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal kann das auch gut gehen, wie bei Sanna Nielsen.
      Und auf Claudia Faniello und Aiste Pilvelyte warten wir doch auch noch :)

      Löschen
    2. Bei Aiste Pilvelyte habe ich dieses Jahr ein sehr gutes Gefühl, was ich aber nicht bei Claudia Faniello habe.

      Löschen
    3. Ich bin mir sicher, solange Malta nicht im Meer versunken ist, wird sie es weiter probieren :)

      Löschen
  2. Ich hatte mir eigentlich was anderes gewünscht. Was ich bisher gesehen habe, hat mich nicht überzeugt. Und das gerade wo Kroatien ein Wackelkandidat ist

    AntwortenLöschen