Sonntag, 12. Februar 2017

Lettland: Semifinale der Supernova komplett



Lettland - Maskottchen haben sich beim Eurovision Song Contest nie durchsetzen können, man erinnert sich mit Grauen an den pinken Kater in Zagreb 1990 oder den Eurobird 1992 in Göteborg, zu einer Art Kultfigur in Fankreisen hat sich aber der Biber bei der lettischen Supernova gemausert, auch heute Abend hatte der #adbreakbeaver wieder Dienst. Nebenbei wurden noch vier Kandidaten ins Halbfinale gewählt.

Das Ergebnis der zweiten Vorrunde in Lettland:
Per Zuschauervoting für das Semifinale qualifiziert:
- MyRadiantU - All I know
- Triānas Parks - Line
Per Juryvoting für das Semifinale qualifiziert:
-
 Santa Daņeļeviča - Your breath
- The Ludvig - I'm in love with you
Ausgeschieden:
- The HiQ - Taju ot lyubvi
- Markus Riva - Dynamite
- Katrine Lukins - Silhouette
- Tom Kalderauskis - We won't back down
- Laura & Chris - Little weird
- Miks Galvanovskis - Runaway
- Up - One by one

Unser aller Lieblingsbiber

Am nächsten Sonntag, den 19. Februar setzt das lettische Fernsehen LTV seine Suche nach dem Eurovisionsvertreter für Kiew fort. Im Halbfinale treten acht Kandidaten an, neben den oben stehenden Interpreten kommen Miks Dukurs, Lauris Valters, Franco Franco und Linda Leen hinzu. Zwei Kandidaten werden sich auch dann wieder via Televoting und zwei durch das Juryvotum für das Finale qualifizieren.

Kommentare:

  1. *Eurofire in den Arm nehmen* Aber Hut ab - das Ausscheiden von Markus trägst du tapfer mit Fassung u. Haltung! :)

    AntwortenLöschen
  2. Mittlerweile habe ich gelernt mit Enttäuschungen in Lettland umzugehen :)

    AntwortenLöschen