Dienstag, 24. November 2015

Schweiz: Alle Kandidaten für Runde zwei bekannt



Schweiz - Die Eidgenossen sind ihrem Beitrag für den Eurovision Song Contest ein ganzes Stück näher gekommen. Nachdem vergangene Woche das Onlinevoting des SRF endete, hat nun auch die Jury ihr Urteil abgegeben und die zehn Kandidaten für die zweite Runde präsentiert.

Die zehn Kandidaten des Onlinevotings von SRF und RTR:
01. - Erica Arnold - Ich bin ich
02. - Vincent Gross - Half a smile
03. - Samuel Tobias Klauser - Asking me why
04. - Maika - The reason
05. - Platzhirsch - Holz vor dr Hütta
06. - Rykka - The last of our kind
07. - Stanley Miller - Feel the love
08. - Patric Scott feat. Abdullah Alhussainy - No boundaries
09. - Sunanda - Ooops!?!
10. - Evelyn Zangger - Have a little faith in me

Drei von ihnen qualifizieren sich nach dem Expertencheck. Hinzu kommen sechs Kandidaten, die das französischsprachige Fernsehen der Schweiz, der Sender RTS intern nominiert hat. Mit dabei ist auch Loïc Schumacher aus Belgien, der sich bereits 2012 mit dem Titel "Near me" beim Schweizer Vorentscheid beworben hat. 

Die sechs Kandidaten der internen Auswahl von RTS:
01. - Bella C - Another world
02. - Gina - Left with an idiot
03. - Kaceo - Disque d'or
04. - Loïc Schumacher - Génération demain
05. - Stephanie Palazzo - Perché mi guardi cosi?
06. - Stephanie Sandoz - Flashback

Von den RTS-Kandidaten erreichen zwei das Finale des Schweizer Vorentscheids in Kreuzlingen. Ergänzt wird der Expertencheck zudem noch von drei Beiträgen des italienischsprachigen Rundfunks RSI: 

Die drei Kandidaten der internen Auswahl von RSI:
01. - Nathalia Cadlini - Share love
02. - Elias - Elephant
03. - Theo - Because of you

Beim Expertencheck am 6. Dezember in Zürich qualifiziert sich noch einer der italienischen Kandidaten für den Vorentscheid. Dieser findet am 13. Februar in der Bodensee Arena in Kreuzlingen statt.

Kommentare:

  1. Ein Wort: Lächerlich! Bei SRF alle guten raus

    AntwortenLöschen
  2. Bin beim SRF so halb zufrieden. Half a smile, The last of our kind und No boundaries gefallen mir ganz gut. Der Rest ist eher naja :D

    AntwortenLöschen
  3. Dann bin ich schonmal sicher, dass die Schweiz nicht zu meinen Favoriten nächstes Jahr gehört.

    AntwortenLöschen
  4. The last of our kind ist sehr gut und auch Have a little faith in me könnte gerne die Schweiz vertreten. Der Rest ist ganz okay, nur frage ich mich wer Erica Arnold weitergelassen hat... Schrecklich!

    AntwortenLöschen