Freitag, 6. Februar 2015

Türkei: Ankara versöhnt sich mit Eurovision

 
Türkei - Nach drei Jahren kehrt die Türkei zum Eurovision Song Contest 2016 zurück. Dies gab der Sender TRT in Ankara heute via der Nachrichtenseite Hürriyet bekannt. Nach intensiven Gesprächen mit der Europäischen Rundfunkunion haben sich beide Seiten scheinbar angenähert und es sieht derzeit sehr nach einer Rückkehr aus.

TRT erklärte, es gab neben Differenzen bezüglich des Votingverfahrens beim Eurovision Song Contest auch moralische Bedenken, diese seien aber gemeinsam aus der Welt geschafft worden. Darüber hinaus hat sich die Türkei am Status der Big Five gestört, die ohne Vorqualifikation im Finale des Wettbewerbs vertreten sind. Offenbar fehlt die Eurovision dem Staatsfernsehen jedoch auch als Quotenbringer.

Wir freuen uns über die Entscheidung von TRT es im kommenden Jahr wieder probieren zu wollen, hoffen jedoch auch, dass die EBU nicht klein beigegeben hat und der Türkei bezüglich des Votingprozederes Zugeständnisse gemacht hat. Laut TRT haben auch andere Nationen wie Italien oder Rumänien Bedenken am derzeitigen Wertungsmodus geäußert, TVR und die RAI wollten dies jedoch nicht bestätigen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen