Montag, 2. Mai 2016

Tag 1: Sparflammendisco für San Marino



San Marino - Persönlich war ich heute sehr auf die Probe von San Marino gespannt. Nach der siegel'schen Serie ist nun Serhat an der Reihe und der nimmt es sportlich, kündet er doch schon vor der ersten Probe, dass es für ihn eine große Verantwortung sei, San Marino zu vertreten. Er tut dies mit seinem lilafarbenen Hut und fünf Partymäuschen, die für ihn die tänzerische Leistung erledigen, während er vorne am Mikrofon steht und souverän durch die neue Discofassung von "I didn't know" führt.

Um die Maximalanzahl der Tänzer zu umgehen hat die kleine Republik die Videowand mit zusätzlichen Travolta-Look-a-likes verziert, die im violetten Discolicht einen ausgelassenen Tanzabend zu haben scheinen. Wenngleich man den sanmarinesischen Beitrag bei seiner Veröffentlichung noch belächelt hat, muss man sagen, dass diejenigen, die beim sanmarinesischen Fernsehen etwas zu sagen haben, ganze Arbeit geleistet haben, um das Maximum aus dem Lied herauszuholen, das eher zum Genre der leichten Unterhaltungsmusik gehört.

Beim Meet & Greet verriet Serhat, dass er nach 16 Jahren wieder im Globen dabei sei, er habe 2000 den Wettbewerb, bei dem die Olsen Brothers gewannen, als Zuschauer in der Halle verfolgt. Auch er hatte keine Angst oder Hemmungen auf der Bühne, sondern fühlt sich dort sehr wohl. Wie man weiter erfuhr, lag die Demoversion von "I didn't know" schon über zehn Jahre in einer Schublade, bis das sanmarinesische Fernsehen angeklopft hatte. Die Discoversion sei sein spezieller Wunsch gewesen, er sei schließlich zur Discomusik von Gloria Gaynor aufgewachsen.


Die letztliche Entscheidung, die Discoversion dann auch in Stockholm zum Vortrag zu bringen, hat die sanmarinesische Delegation dann nach dem positiven Feedback bei Youtube getroffen. Insgesamt seien die Proben für das Team San Marino zufriedenstellend gewesen. Mit etwas mehr Pfeffer und 70er Jahre-Style (sowohl was Kostüme als auch Beleuchtung etc. angeht) würde das Lied aber dann doch noch etwas mehr zur Geltung kommen. Ob Gloria Gaynor stolz gewesen wäre?



Serhat im Backstagebereich: er war 2000 als Zuschauer schon im Globen
Er ist der Mann mit Hut: Serhat, aus der Türkei für San Marino
Die Party ist noch nicht bei 100% angekommen

Kommentare:

  1. Man hat versucht alles mögliche aus dem Song zu holen das stimmt,aber es bleibt bei mir auf den letzten Platz und wird nur einmal zu hören sein....

    AntwortenLöschen
  2. naja... mit San Marino wird Griechenland wenigstens nicht auf den letzten platz kommen xD

    AntwortenLöschen
  3. Einfach Nein !! San Marino bringt Valentina zurück !!

    AntwortenLöschen