Samstag, 7. Mai 2016

Tag 6: Spannendes Kleid, langweilige Darbietung



Albanien - Die vorletzte Interpretin des Abends war Eneda Tarifa aus Albanien. Wenngleich der Beitrag und die Darbietung eine langweilige Zufuhr von ein paar Vokalen mit unterlegter Musik ist, so sticht zumindest das Kostüm, das Eneda trägt optisch hervor. Ein cremefarbenes, tailliertes Kleid mit der Barbara Schöneberger-Gedächtnisapplikation auf der rechten Schulter und unten in zwei Beinschläppen endend. Doch nur mit dem blickfangenden Kleid wird Albanien heuer nicht viel erreichen.

Für sie spiele die Sprache auf der ein Lied gesungen werde keine Rolle, räumte sie bei der anschließenden Pressekonferenz im Hovet ein. Ihr ginge es lediglich darum, dass möglichst viele Zuschauer ihren Beitrag auch inhaltlich verstehen und da bietet sich die englische Sprache nun einmal an. Der Delegationsleiter fragte irritiert, warum denn Albanien immer als Beispiel herausgegriffen werde, wenn es um später ins Englisch übersetzte Titel ginge. Vielleicht sollte ihm jemand mal stecken, dass nicht die Sprache sondern primär das verschandelte Arrangement im Vergleich zum Vorentscheid die Finalrate Albaniens häufig drücken.

Nach der Äußerung gibt es spontanen Solidaritätsapplaus im Pressezentrum. Mit der heutigen Probe war das gesamte albanische Team sehr zufrieden, Eneda habe alles gegeben und sie sei davon überzeugt, dass sich das am Ende auch auszahlt. Viel, muss ich dazu sagen, gibt es bei dieser minimalistischen Inszenierung auch nicht falsch zu machen, es gibt den Glitzerregen auf den LEDs und vorne die einsam stehende Sängerin.

Die Autorin des Liedes, Olsa Toqi erklärte noch sprachlos, dass er nichts weiter tun könne, als den Klängen von Eneda zu lauschen, wenn das Lied gespielt wird. Man kann im albanischen Team auch selbst die Showpunkte hin- und herspielen, Eneda möchte am Donnerstag die Welt beeindrucken. Ob sie Gelegenheit hat, das am nächsten Samstag auch noch einmal zu tun, wage ich aber zu bezweifeln.




Spezielles Kleid für einen nichtssagenden Auftritt
Eneda Tarifa und die vorletzte Pressekonferenz
Es war bereits 21:40 Uhr als die Konferenz begann

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen