Samstag, 7. Mai 2016

Tag 6: Dänemark ist noch im Winterschlaf



Dänemark - Nach einer kurzen Pause ging es mit dem dänischen Trio Lighthouse X und "Soldiers of love" weiter, die den Schlusspart des sechsten Probentages einläuten. Und dies tun sie in ihrer gewohnt mittelmäßigen Art, ein langweiliges Lied kann man eben auch nicht mit dem bisschen Feuerwerk und beleuchteten Mikrofonständern aufwerten. Es gibt eben in jedem Jahrgang ein paar Beiträge, die keinen Drive haben und nicht aus den Puschen kommen, da können die drei noch so sehr auf ihren optischen Vorteil setzen.

Die Bühnenbildeinstellung sind in schwarz und Blautönen gehalten, zum Schluss gehen die drei gemeinsam auf den Catwalk und grinsen in die Kamera. Das war im Prinzip der dänische Beitrag kurz erklärt. Man braucht wohl noch eine geniale Idee oder einfach verdammt viel Glück um damit ins Finale zu kommen, was bei Brinck 2009 noch funktioniert hat, wirkt im Jahre 2016 einfach sehr ausgelutscht. Dänemark sollte sich für 2017 mal einen anderen Stil überlegen, letztes Jahr sind sie damit nämlich auch schon im Semi rausgeflogen. Vielleicht waren Lighthouse X aber auch einfach nur down weil sie mit Jamie-Lee im Gröna Land waren.

Wie auch schon in vielen anderen Pressekonferenzen stellen die drei Mitglieder von Lighthouse X, Martin, Søren und Johannes die Bedeutung ihres Songs klar. Auch hier geht es um ein Leben mit Toleranz und Akzeptanz, man solle schauen, was man persönlich dazu beitragen kann, die Welt ein klein wenig besser zu machen. Alle drei Bandmitglieder sind eigentlich Schauspieler, an ihrer Überzeugungsfähigkeit auf der Bühne müssen aber alle noch ein bisschen üben. 

Ursprünglich, so erfuhr man weiter, wollte man sich simpel Lighthouse nennen, der Name war aber in Kanada bereits rechtlich geschützt und so kam das X dazu. Mit den aufgerollten Plagiatsvorwürfen, die eine Überschneidung von "Soldiers of love" zu "Atemlos durch die Nacht" räumten sie ebenfalls auf, das Lied sei völlig unabhängig von Helenchens Song entstanden, alle drei offerierten jedoch, dass sie das vermeintliche Original sehr mögen. Zum Schluss freuten sich auch die Dänen über ihre gut verlaufene Probe und räumten das Podium.




2005, 2008, 2009, 2015 und nun schon wieder...
Die dänische Pressekonferenz
Für viele ein Augenschmaus aber ziemlich dröge

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen