Samstag, 7. Mai 2016

Tag 6: Ein Diamant für Israel



Israel - Hovi sieht bei seiner Darbietung, die komplett abgedunkelt ist und nur durch die Sternchen im Hintergrund erhellt wird, bzw. abschließend vom Feuerwerkregen, sehr blass aus. Allerdings ist das auch der einzige Kritikpunkt am israelischen Auftritt. Er weiß, was er kann und vor allem weiß er sich auf der Eurovisionsbühne zu bewegen und in Szene zu setzen. Er trägt komplett Schwarz, unter dem Jackett glitzert es, bis an den implizierten Handschuh heran. Im Hintergrund drehen zwei Artisten ihre Runden in einem Reifen.

Der israelische Beitrag "Made of stars", so diagnostizieren auch die Journalisten vor Ort, hat sich von der reinen Studioversion, in der Hovi noch als graue Maus daherkam, über die Eurovisionskonzerte bis zur heutigen zweiten Probe in der Gunst nach oben gemausert. Und so zweifeln viele auch nicht (mehr) daran, dass Hovi ins Finale kommt. Meinen Segen hat er auch, mir gefällt sowohl das Lied als auch die Show, die Hovi abliefert.

"Proben bringen nie 100%, aber wir sind schon bei 98%.", sagte Hovi auf der israelischen Pressekonferenz und freut sich über Verbesserungen im Betriebsablauf während der Performance. Er sei nicht nach Stockholm gekommen um zu feiern, sondern um hart zu arbeiten, er werde sich bis zur kommenden Woche nicht ausruhen, sondern arbeiten, arbeiten, arbeiten. Ein eifriger junger Mann. Seine serbische Freundin Sanja hätte ihm dafür das Wort "Yalla!" beigebracht.

Hovi sei mittlerweile zum Fanfavoriten aufgestiegen, allerdings sei ihm das recht herzlich egal, alle 42 Teilnehmer würden gute Arbeit leisten und ihr Bestes geben, auf Quoten legt er keinen Wert. Dafür aber auf seine weitere Karriere, man solle sich mit Grenzen keine Träume verbauen, sondern einfach handeln. So schreibt er viele seiner Texte und Songs selbst, sein Traum wäre es, ein Lied für Beyoncé zu schreiben. Zunächst einmal wird aber noch am Eurovisionstraum gearbeitet.




Eine schillernde Persönlichkeit mit glänzendem Auftritt: Hovi Star
Auf der PK ungewöhnlich bunt
Ein Herz an alle Fans

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen