Sonntag, 15. Mai 2016

Eurovision 2016: Die Halbfinalergebnisse



Schweden - Nachzuliefern gibt es noch die nackten Semifinalplatzierungen. Wenig überraschend ist, dass Sergey Lazarev das erste Semifinale mit 99 Punkten Vorsprung vor Armenien für sich entscheiden konnte. Kroatien zog als Zehntes ins Finale ein, Bosnien-Herzegowina auf Platz 11 hatte 29 Punkte Rückstand, Letzte wurden überraschend die Esten mit gerade einmal 24 Punkten. Im zweiten Semi lag Australien noch relativ deutlich vor der Ukraine, auch hier ist die Differenz zwischen Serbien und Mazedonien im Kampf um Platz 10 und 11 deutlich. Die Schweiz wenig überraschend auf dem letzten Rang.

Das Ergebnis des ersten Semifinals:
Für das Finale qualifiziert:
01. - 342 -  Russland - Sergey Lazarev - You are the only one
02. - 243 -  Armenien - Iveta Mukuchyan - Love wave
03. - 209 -  Malta - Ira Losco - Walk on water
04. - 197 -  Ungarn - Freddie - Pioneer
05. - 197 -  Niederlande - Douwe Bob - Slow down
06. - 185 -  Aserbaidschan - Səmra Rəhimli - Miracle
07. - 170 -  Österreich - Zoë - Loin d'ici
08. - 164 -  Zypern - Minus One - Alter Ego
09. - 161 -  Tschechien - Gabriela Gunčíková - I stand
10. - 133 -  Kroatien - Nina Kraljić - Lighthouse
Ausgeschieden:
11. - 104  Bosnien-Herzegowina - Dalal & Deen feat. Ana Rucner & Jala - Ljubav je
12. - 068  San Marino - Serhat - I didn't know
13. - 060  Montenegro - Highway - The real thing
14. - 051  Island - Greta Salóme - Hear them calling
15. - 051 -  Finnland - Sandhja - Sing it away
16. - 044 -  Griechenland - Argo - Utopian land
17. - 033 -  Moldawien - Lidia Isac - Falling stars
18. - 024 -  Estland - Jüri Pootsmann - Play

Das Ergebnis des zweiten Semifinals:
Für das Finale qualifiziert:
01. - 330  Australien - Dami Im - Sound of silence
02. - 287  Ukraine - Jamala - 1944
03. - 274  Belgien - Laura Tesoro - What's the pressure
04. - 222  Litauen - Donny Montell - I've been waiting for this night
05. - 220  Bulgarien - Poli Genova - If love was a crime 
06. - 151  Polen - Michał Szpak - Color of your life
07. - 147  Israel - Hovi Star - Made of stars
08. - 132 -  Lettland - Justs - Heartbeat
09. - 123  Georgien - Nika Kocharov & Young Georgian Lolitaz - Midnight gold
10. - 105  Serbien - Sanja Vučić - Goodbye (shelter)
Ausgeschieden:
11. - 088  Mazedonien - Kaliopi - Dona
12. - 084  Weißrussland - Ivan - Help you fly
13. - 063  Norwegen - Agnete - Icebreaker
14. - 057  Slowenien - ManuElla - Blue and red
15. - 046  Irland - Nicky Byrne - Sunlight
16. - 045  Albanien - Eneda Tarifa - Fairytale
17. - 034  Dänemark - Lighthouse X - Soldiers of love
18. - 028  Schweiz - Rykka - The last of our kind

Für mein Empfinden sehr gut gelistet ist sowohl im Finale als auch hier im Semifinale der Beitrag aus Litauen. Wir werden morgen alles in aller Ruhe aufarbeiten, auch blicken wir dann auf die detaillierten Wertungsergebnisse und liefern einen großen Rückblick auf das Finale, das doch einiges an Nerven gekostet hat. Insgesamt muss man den Schweden, insbesondere den beiden Moderatoren ein großes Kompliment machen, das Finale und auch beide Halbfinalshows waren preisverdächtig. 

Man wird noch über einiges reden müssen. Wir gratulieren zunächst aber der Ukraine und schauen jetzt noch ein bisschen durch die Punktelisten, so sie denn im Einzelnen vorliegen.

Kommentare:

  1. Ach unser aller Favorit aus San Marino würde doch 12. xD

    AntwortenLöschen
  2. wow... also wenn ich jetzt Jüri wäre und wissen würde, dass ich im halbfinale HINTER Griechenland gelandet bin würde ich mir ins gesicht schießen/scheißen (jeder nimmt wie er es mag) lassen!! :D

    AntwortenLöschen
  3. Semi 1: Russland als Sieger war zu erwarten. Aber unter den ausgeschiedenen. San Marino und Montenegro vor Island? Estland letzter? verwundert mich. Der Rest geht so klar.

    Semi 2: Australien noch vor der Ukraine? Okay hätte auch im Finale mit beiden Siegern Leben können. Dann Belgien und Litauen? Belgien hätte ich eher auf 9-10 erwartet genauso wie Litauen. Ich weiß nicht wie Donny es in den Semis immer unter die Top 5 schafft :D Bulgarien freut mich dass sie die beiden im Finale noch einholen konnte. Serbien auf der 10 hinter Georgien? Unverdient Sanja war beide mal große Klasse! Mazedonien knapp nicht drin hätte ich eher weiter hinten erwartet. Und die Schweiz letzter war zu erwarten...
    Aber alles in Allem kann man mit allem Leben, bis auf ein paar Ausnahmen die ich nach oben und unten verschoben hätte. *Hust*Litauen *Hust*

    AntwortenLöschen
  4. 2 Semi: Platzierungen waren absehbar, gibt eigentlich keine überraschungen. lediglich Slowenien hätte ich weiter oben gesehen. Freut mich für Kaliopi das sie wenigstens 11 ist! Hoffe das zeigt MKRTV das sie nicht vergessen wurde :)

    1 Semi: Hier gab es schon größere überraschungen! Estland letzter, hätte ich nicht gedacht. bosnien auf der 11 wundert mich nicht. Freut mich für San marino auf der 12 :D und island hätte sich wohl auch bessere chancen ausgerechnet.

    Finde die ergebnisse soweit absehbar, hat gepasst :D

    AntwortenLöschen
  5. 1. Semifinale:
    Überraschend finde ich bei den ausgeschiedenen Nationen die hohen Platzierungen von San Marino und Montenegro und die so niedrige Platzierung von Griechenland.
    Ansonsten wundert mich, dass Ungarn, Niederlande und Österreich so eindeutig ins Finale kamen.

    2. Semifinale:
    Belgien, Litauen, Israel und Polen so weit oben? Krass! Ansonsten finde ich nur noch die Norwegerin unfair platziert.

    AntwortenLöschen
  6. Waaaaas? !!! San Marino und Montenegro sind vor Island !!
    °_°
    und Estland ist letzter??? hätte ich gar nicht gedacht seine Performance war schlecht aber nicht so schlecht wie San Marino oder Montenegro !!! Was? Wieso ist Litauen 4. geworden und Dänemark wurde 17?? Hätte ich auch nicht gedacht und wir sind Letzter im Semi hätte ich erwartet, ich schwöre SRF muss ich etwas überlegen sonst raste ich aus !! xD Der ESC kann voll mit überraschungen sein !!

    AntwortenLöschen