Mittwoch, 11. Oktober 2017

Frankreich: "Destination Eurovision" kommt in Fahrt



Frankreich - Es hatte sich bereits abgezeichnet, nunmehr wurde es durch Carolina Got, die Generaldirektorin des Senders France 2 bestätigt: Frankreich kehrt zum nationalen Vorentscheid zurück und holt sich für die Moderation mit Garou einen äußert beliebten Sänger ins Boot, der u.a. zwischen 2011 und 2016 Coach bei "La plus belle voix" ("The Voice France") dabei war.

"Destionation Eurovision" wird unter Einbeziehung der großen Plattenfirmen im Land stattfinden. Erste Gespräche und Verhandlungen seien offenbar bereits geführt worden. Man hoffe, neben Newcomern aus einem öffentlichen Aufruf auch etablierte Musiker für die Show gewinnen zu können. Etwa 15 Beiträge sollen sich der Show stellen, Einzelheiten werden derzeit noch geprüft.

Nach Angaben des Senders läuft die Bewerbungsphase für den Vorentscheid weiterhin, zudem machte man keine verbindlichen Aussagen darüber, ob der Song zu 100% auf Französisch gesungen werden muss oder nicht. Während der mehrteiligen Show sollen sowohl eine professionelle Jury, eine internationale Jury und die Zuschauer daheim ihre Wertungen abgeben. Näheres folgt in Kürze.

1 Kommentar:

  1. Die Franzosen machen sich wenigstens mal wieder mehr Gedanken um den ESC, hört sich alles gut an bleibt nur zu hoffen das starke Beiträge gefunden werden. Wäre schön wenn man auch mal was vom NDR hören würde, je länger die Tage verstreichen wird es immer schwieriger was auf die Beine zu stellen.

    AntwortenLöschen