Mittwoch, 21. September 2016

Österreich: ORF nominiert für 2017 intern



Österreich - Der ORF hat heute Nachmittag bestätigt, dass es keinen nationalen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest in Kiew geben wird. Stattdessen wird der Sender wie schon 2014 bei Conchita Wurst auf eine interne Auswahl zurückgreifen. Nähere Einzelheiten sind bislang aus Wien nicht bekannt.

Nach Conchitas Sieg vertraten die, über einen nationalen Vorentscheid ermittelten Makemakes Österreich beim Eurovision Song Contest. Erstmals in der Geschichte des Wettbewerbs ging der Gastgeber punktelos aus dem Wettbewerb hervor, immerhin war es geteiltes Leid mit Ann-Sophie, die für Deutschland startete.

Auch in diesem Jahr wählte Österreich via "Wer singt für Österreich?" seinen Kandidaten für den Wettbewerb in Stockholm. Zoë belegte mit "Loin d'ici" den zwölften Platz im Finale. Wer Österreich beim kommenden Song Contest in Kiew vertreten wird und wann die Entscheidung bekannt gegeben wird, ist noch nicht bekannt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen