Mittwoch, 30. August 2017

Lettland: LTV vertraut weiterhin auf seine Supernova



Lettland - Die Supernova, mit der Lettland in den Jahren 2015 und 2016 recht erfolgreich unterwegs war und auch in diesem Jahr einen recht vernünftigen Act ausgewählt hat, wenngleich dieser Letzter im Halbfinale wurde, kommt auch für die Auswahl 2018 zum Einsatz und soll durch neue Regularien das hohe Qualitätslevel gewährleisten.

Demnach steht der lettische Vorentscheid fortan auch ausländischen Komponisten offen, die ihre Beiträge beim Sender LTV einreichen können. Man erhofft sich dadurch, dass weiterhin qualitativ hochwertige Beiträge eingereicht werden, solange der ausländische Komponist nicht mehr als 30% Anteil an der Produktion hat. Man erhofft dadurch auch neue Bande zwischen lokalen und ausländischen Musikinteressierten zu schaffen.

Das Bewerbungsfenster für die Supernova 2018 öffnet am kommenden Mittwoch, den 6. September um 10 Uhr Ortszeit und endet am 15. Oktober um 23:59 Uhr. Die kompletten Regeln des Vorentscheids sollen parallel zur Eröffnung der Bewerbungsphase online einsehbar sein. Lettland gab 2000 in Stockholm sein Debüt beim Eurovision Song Contest und konnte ihn 2002 mit Marie N bisher einmalig gewinnen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen