Freitag, 18. August 2017

Asiavision: Website zum Wettbewerb online


Australien - Der erste asiatische Ableger mit echten Realisierungschancen nimmt konkrete Züge an. Fast schon feierlich wurde heute die offizielle Website EurovisionAsia.tv gelauncht. Das asiatische Pendant zu unserem ESC trägt den Namen Eurovision Asia Song Contest, auch ein Promotionvideo wurde mittlerweile veröffentlicht.

Nachdem mehrere Versuche in den letzten zehn Jahren scheiterten in Asien einen vergleichbaren Wettbewerb hochzuziehen, darunter der bereits sehr konkrete "Our Sound - Asia-Pacific Song Contest", hat das australische Fernsehen SBS das Zepter in die Hand genommen und verspricht gemeinsam mit Produktionspartnern, die auch in Europa tätig sind, den ersten Wettbewerb zu organisieren. An der ersten Ausgabe können bis zu 20 Nationen teilnehmen.

Zuvor gilt es noch einige Hürden zu nehmen, darunter das Aufeinandertreffen von chinesischen und südkoreanischen Delegationen. Die Gesetze der Volksrepublik China untersagen nach derzeitigem Stand die Ausstrahlung südkoreanischer Musik und Unterhaltungsprogramme, nachdem die USA vor Ort ein Raketensystem installiert haben. Neben Sydney bewerben sich auch Singapur und Hongkong um die Ausrichtung des allerersten Eurovision Asia Song Contests. Teilnahmeberechtigt sind alle Vollmitglieder der Asia-Pacific Broadcasting Union, deren Operationsgebiet von der Türkei bis in den Südpazifik reicht.

Eurovision Asia - Promotional Video

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen