Mittwoch, 19. April 2017

Ukraine: Pressekonferenz der Moderatoren



Ukraine - Heute gaben die Moderatoren des Eurovision Song Contests in Kiew eine Pressekonferenz. Oleksandr Skichko, Volodymyr Ostapchuk und Timur Miroshnychenko versprachen während des Briefings eine Menge Überraschungen auf der Bühne und erklärten, sich durch das Anschauen alter Moderationen mit den Fehlern und Tricks ihrer Vorgänger vertraut gemacht zu haben um ihre eigene Moderation zu optimieren.

"Wir möchten niemanden nachmachen, das wäre falsch und spricht gegen die Professionalität.", erklärte Timur. "Eine der Hauptvorwürfe war, dass wir versuchen würden den Auftritt von Måns und Petra 2016 zu überbieten. Aber das ist nicht unser Ziel. Unser Ziel ist es, Europa die ukrainische Seite zu zeigen, dass wir auch Talente haben, die Ukraine wunderbar ist, europäisch und vielseitig.", fügte Volodymyr hinzu. Ausgewählt wurde das Trio aufgrund ihrer Englischfertigkeiten und ihrer TV-Erfahrung. Alle drei haben jede Menge Erfahrung in Bezug auf Moderationstätigkeiten in der Ukraine sammeln können.

Zudem ist es das erste Mal in der Geschichte des Eurovision Song Contests, dass ein Herrentrio durch den Wettbewerb führen wird. Momentan sei der Eurovision Song Contest für alle drei das einzige, was sie von früh bis spät beschäftigt. "Entweder schauen wir uns Präsentationen an oder üben Englisch.", erklärte Oleksandr. Viele Freiheiten ermöglicht das Script der Show den Moderatoren allerdings nicht, dennoch arbeiten sie daran, dass es nicht nach einem Drehbuchauftrag sondern natürlich ausschaut.

Laut Ola Melzig sind 95% der Bühne bereits fertig, more to come
Im International Exhibition Centre wird unentwegt weiter aufgebaut

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen