Freitag, 21. April 2017

Previews: Road to Kyiv (35/43) - Ungarn


Ungarn - Hungary - l'Hongrie - Magyarország

Hauptstadt: Budapest

Bisherige ESC-Austragungsorte: Ungarn hat bisher nicht gewonnen
Einwohner: 9,8 Millionen
Fläche: 93.036km²

Unnützer Fakt: Rund 206.000 Roma bilden die größte ethnische Minderheit in Ungarn. Hierzulande werden die Roma häufig als Zigeuner oder fahrendes Volk bezeichnet und stammen ursprünglich aus Indien, siedelten sich später in Südosteuropa an. Die Situation der "Zigeuner" hat sich in den letzten Jahrzehnten nicht verbessert, sie werden diskriminiert und ausgegrenzt, als Diebe bezeichnet oder in ihren Rechten eingeschränkt. Dabei ist relativ wenig überliefert, viele Zigeuner pflegen ihre Bräuche mündlich weiterzugeben und nicht schriftlich festzuhalten, so existiert ein reichhaltiges Sagen- und Liedgut sowie alte Traditionen wie die Kesselflickerei.

Ungarn beim Eurovision Song Contest:
Jahr des Debüts: 1994
Siege: keine
Letzte Plätze (Finale): keine
Letze Plätze (Semifinale): 2008 mit Csézy
Sonstiges: Ungarn schaffte bei seinem Debüt 1994 in Dublin einen Rekord. Bis dato gab es die Situation noch nicht, dass ein Land bei den ersten drei abstimmenden Jurys die volle Punktezahl abstaubte. Frederika Bayer, die damals für Ungarn antrat, landete am Ende des Abends auf Rang vier. Dieses Ergebnis erreichte Ungarn bis heute nicht mehr, wenngleich Andras Kállay-Saunders 2014 zumindest den fünften Rang erreichte.

Vorjahresbeitrag: Freddie mit "Pioneer"

Ergebnis: Platz 19 von 26 im Finale

Diesjähriger Beitrag:

Interpret: Joci Pápai
Songtitel: Origo
Sprache: Ungarisch, Romani
Text & Musik: József Pápai
Auswahlmodus: A Dal, mehrwöchiger nationaler Vorentscheid mit drei Vorrunden, zwei Halbfinals und einer Finalshow am 18. Februar in Budapest mit acht Interpreten. Entschieden wurde in Runde eins durch eine Expertenjury, im Superfinale entschieden die Zuschauer.

Vita des Interpreten: József "Joci" Pápai wurde 1981 in Tata im Komitat Komárom-Esztergom nordwestlich von Budapest geboren und entstammt einer Romafamilie. Schon mit vier Jahren begann er Gitarre zu spielen und nahm mit sieben Jahren an seinem ersten Musikwettbewerb teil. 2001 nahm er am Talentwettbewerb "Üstökös" teil, 2005 an der Castingshow "Megasztár". Im Anschluss daran erhielt er seinen ersten Plattenvertrag. In diesem Jahr nahm er erstmals am Vorentscheid "A Dal" teil und steigerte sich von Platz zwei in der Vorrunde und dem Sieg in seinem Halbfinale und konnte im Finale die meisten SMS auf sich vereinen.

Eurofire's Meinung: Auch wenn ich den ungarischen Song in diesem Jahr irgendwie befremdlich finde, habe ich ihn seit seinem Sieg beim Vorentscheid im Ohr, was ja schon für das Lied spricht. Dieses zigane Kunstwerk fällt irgendwie positiv aus dem Rahmen und es erinnert mich zudem noch an den Song "Ha te tudnád" von Balkan Fanatik. Insofern kann man hier behaupten, dass das Schönhören in der Causa Ungarn definitiv funktioniert hat. Ich sehe Joci auch durchaus im Finale, dass er dort allerdings einen großen Wurf landet, halte ich für ausgeschlossen.

Kommentare:

  1. Ungarn traut sich was und das finde ich gut. Beim VE hatte er stimmliche Schwächen, wie ich finde. Wenn er das verbessert, ist das Finale keine Frage und eine Platzierung auf der linken Seite, warum nicht? Platz 15 bei mir.

    01 Italien
    05 Bulgarien
    06 Armenien
    07 Montenegro
    08 Serbien
    09 Vereinigtes Königreich
    10 Schweiz
    12 Weißrussland
    13 Moldawien
    14 Dänemark
    15 Ungarn
    16 Albanien
    17 Zypern
    18 Norwegen
    19 Island
    20 Lettland
    21 Polen
    24 Portugal
    25 Niederlande
    26 Israel
    27 Deutschland
    28 Slowenien
    29 Mazedonien
    31 Finnland
    32 Griechenland
    33 Australien
    34 Österreich
    35 Frankreich
    36 Litauen
    37 Rumänien
    38 Kroatien
    39 Tschechien
    41 Spanien
    42 Irland

    AntwortenLöschen
  2. Allein das er in Landessprache singt gibt es ein klein Bonus, was ich zum Song schreiben kann das ich mich frage singt der jetzt oder jault der da rum hört sich etwas komisch in mein Ohren kann, weiß nicht ob ich das im Finale noch mal hören möchte, wenn er es schafft kann ich mir nicht mehr als eine Mittelfeldplatzierung vorstellen.
    Die rote Laterne bei mir hat jetzt Portugal..

    1.Israel
    2.Lettland
    3.Serbien
    4.Island
    5.Zypern
    6.Mazedonien
    7.Italien
    8.Armenien
    9.Norwegen
    10.Dänemark
    11.Griechenland
    12.Moldawien
    13.Australien
    14.Schweiz
    15.Weißrussland
    16.Rumänien
    17.Ungarn
    18.Großbritannien
    19.Polen
    20.Niederlande
    21.Montenegro
    22.Albanien
    23.Irland
    24.Frankreich
    25.Finnland
    26.Österreich
    27.Bulgarien
    28.Kroatien
    29.Tschechien
    30.Slowenien
    31.Deutschland
    32.Spanien
    33.Litauen
    34.Portugal

    AntwortenLöschen
  3. Leider kein glorreiches Hosszú Idők aber ich kann mit Origo wunderbar leben weil es mein zweiter Favorit war. Klasse find ich es auch, dass ein Roma-Sänger ein Land wie das recht rechte Ungarn vertritt :D Hammer Stunt xD
    Anfangs war das Lied sogar mein Favorit auf den Gesamtsieg, leider ist es aber immer mehr in den Hintergrund getreten. Ich finde, dass er ins Finale gehört :)

    01. Serbien
    02. Island
    03. Israel
    04.
    05. Mazedonien
    06. Dänemark
    07. Australien
    08. Bulgarien
    09.
    10. Griechenland
    11. Armenien
    12. Zypern
    13. Norwegen
    14. Italien
    15. Vereinigtes Königreich
    16.
    17. Frankreich
    18. Schweiz
    19. Ungarn
    20. Polen
    21. Albanien
    22. Rumänien
    23. Weißrussland
    24. Lettland
    25. Irland
    26. Deutschland
    27. Österreich
    28. Moldawien
    29. Montenegro
    30. Niederlande
    31. Finnland
    32.
    33.
    34. Tschechien
    35.
    36. Portugal
    37. Spanien
    38.
    39. Slowenien
    40. Kroatien
    41. Litauen
    42.

    AntwortenLöschen
  4. Ungarn schickt dieses Jahr auch ein originelles Lied zum ESC, was hängen bleibt. Ich mag es, weil der Rhythmus der Melodie und seiner Stimme im Kopf bleibt. Dennoch habe ich mich satt gehört. Ähnlich wie (gestern) bei Rumänien. Deswegen auch der 27. Platz aktuell.
    Ob Ungarn ins Finale kommt, ist Glückssache :-)

    01. Israel
    02.
    03. Serbien
    04. Albanien
    05. Armenien
    06. Polen
    07. Mazedonien
    08.
    09. Schweiz
    10. Island
    11. Bulgarien
    12. Dänemark
    13.
    14. Griechenland
    15. Zypern
    16. Italien
    17. Großbritannien
    18. Moldawien
    19. Lettland
    20. Australien
    21. Niederlande
    22.
    23. Österreich
    24. Frankreich
    25. Montenegro
    26. Rumänien
    27. UNGARN
    28. Deutschland
    29. Irland
    30.
    31.
    32. Spanien
    33. Norwegen
    34. Weißrussland
    35.
    36. Kroatien
    37. Finnland
    38. Tschechien
    39. Slowenien
    40.
    41. Portugal
    42. Litauen

    AntwortenLöschen
  5. Einzige chance für ungarn.....medial n bisschen auf die tränendrüse drücken. Arme, verfolgte romas im bösen orban-reich.

    AntwortenLöschen
  6. Eine Ethno-Nummer die ihren ganz eigenen Charme hat. Ist sehr gewagt, aber in dieser Hinsicht gut gelungen. Und diesen Refrain kriegt man einfach nicht mehr aus dem Ohr :D
    Für mich ein klarer Finalist. Könnte mir sogar vorstellen dass es einen ähnlichen Platz wie Kedvesem erreicht.

    1.Italien
    2.Mazedonien
    3.Schweiz
    4.Bulgarien
    5.Tschechien
    6.Israel
    7.Kroatien
    8.Österreich
    9.Serbien
    10.Irland
    11.UNGARN
    12.Island
    13.Polen
    14.Großbritannien
    15.Niederlande
    16.Zypern
    17.Griechenland
    18.Rumänien
    19.Dänemark
    20.Australien
    21.Albanien
    22.Frankreich
    23.Deutschland
    24.Weißrussland
    25.Norwegen
    26.Armenien
    27.Montenegro
    28.Lettland
    (29.Russland)
    30.Slowenien
    31.Spanien
    32.Moldawien
    33.Finnland
    34.Litauen
    35.Portugal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Kedvesem" war das Beste was je aus Ungarn kam <3

      Löschen
  7. Muss ja wieder Länder nachholen

    Tschechien schickt wirklich eine sympatische Sängerin dieses Jahr. Das Lied ist wirklich gut, aber leider wird es dieses Jahr nicht für das Finale reichen.

    Mazedonien schickt einfach einen Mega geilen Song nach Kiew die müssen einfach ins Finale und hoffe wirklich, dass sie es weit nach oben schaffen verdient hätten sie es.

    Italien ist genau wir Polen und Norwegen ein Gewinner bei mir die drei können einfach zusammen gewinnen die geilsten Lieder einfach.
    Aber ich glaube dies mal wird es dann endlich Italien sein.

    Rumänien finde es einfach schrecklich dieses jodeln geht mir nur auf die nerven. Finale soll bitte nicht sein.

    Ungarin ebenfalls finde ich nicht gut kann auch sehr sehr gerne im Semi bleiben.

    1) Polen
    2) Italien
    3) Norwegen
    4) Mazedonien
    5) XX
    6) Frankreich
    7) XX
    8) XX
    9) Dänemark
    10) Island
    11) Finnland
    12) Serbien
    13) Bulgarien
    14) Schweiz
    15) Österreich
    16) Tschechien
    17) Zypern
    18) Vereinigtes Königreich
    19) Lettland
    20) Niederlande
    21) Israel
    22) Australien
    23) Spanien
    24) Griechenland
    25) XX
    26) XX
    27) Moldawien
    28) Belarus
    29) Deutschland
    30) XX
    31) Armenien
    32) Rumänien
    33) Albanien
    34) Montenegro
    35) XX
    36) Ungarn
    37) Portugal
    38) Irland
    39) Kroatien
    40) XX
    41) Slowenien
    42) Litauen

    AntwortenLöschen
  8. Ungarn:
    Eine sehr gewagte Entscheidung aus Ungarn, aber genau damit heben sie sich von den anderen Liedern dieses Jahr ab. Das Lied an sich weis genau in welche Richtung es gehen möchte. Dennoch gefällt mir das Lied weniger. Man hätte so viel aus dem Lied machen könne, aber man tat dies nicht. Wäre das nicht schon schlimm genug kommt dann auch noch ein Rap-Part der gar nicht zum Lied passt.

    Vorentscheid:
    Rein von den Finalisten hätte ich nur Totova mehr als 3 Punkte bei einer Skala von 1 - 10 gegeben. Fast alle Lieder im Finale waren dermaßen langweilig, da habe ich freiwillig zu einem anderen Vorentscheid gewechselt (ich glaube es war Moldawien). Zumal wäre es am fairsten gewesen Totova und Joci Papai ins Superfinale zu schicken. Mit dem Ausscheiden Totovas war die ganze Spannung weg. Andere Lieder die mir auch gefallen haben: Adam Szabo - Together

    Chancen:
    Lieder glaube ich, dass Ungarn damit in Finale kommt und dort die Brücke zwischen Mittelfeld und Bottom 5 bildet. Ein Aus im Semifinale halte für unwahrscheinlich.

    1.
    2.
    3.
    4. EJR Mazedonien
    5.
    6. Lettland
    7. Polen
    8. Slowenien
    9. Serbien
    10. Griechenland
    11. Frankreich
    12. Finnland
    13. Rumänien
    14. Niederlande
    15. Dänemark
    16. Island
    17. Deutschland
    18. Weißrussland
    19.
    20. Montenegro
    21. Schweiz
    22. Tschechische Republik
    23. Zypern
    24.
    25. Norwegen
    26. Albanien
    27.
    28. Vereinigtes Königreich
    29. Bulgarien
    30. Italien
    31. Armenien
    32. Irland
    33. Moldawien
    34. Kroatien
    35. Israel
    36. Ungarn
    37. Österreich
    38. Litauen
    39.
    40. Spanien
    41. Portugal
    42. Australien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und meine Top 3 bleibt weiterhin geheim ;)

      Löschen
  9. Nach dem VE ist das Lied bei mir etwas untergegangen, aber durch den hervorragenden Auftritt in Amsterdam ist es wieder vorne in meinem Ranking aufgetaucht. Ich denke auch, damit kann Ungarn eine gute Platzierung erreichen.

    1. Italien
    2. Rumänien
    3. Moldawien
    4. Israel
    5. Frankreich
    6. Deutschland
    7. Lettland
    8. Griechenland
    9. Montenegro
    10. Weißrussland
    11. Dänemark
    12. Norwegen
    13. Ungarn
    14. Kroatien
    15. Litauen
    16. Island
    17. Niederlande
    18. Schweiz
    19. Serbien
    20. Österreich
    21. Zypern
    22. Spanien
    23. Armenien
    24. Irland
    25. Slowenien
    26. Vereinigtes Königreich
    27. Tschechien
    28. Russland
    29. Albanien
    30. Portugal
    31. Bulgarien
    32. Finnland
    33. Australien
    34. Polen

    AntwortenLöschen