Samstag, 29. April 2017

Deutschland: Semifinals ohne Twitter-Meldungen auf ONE



Deutschland - ...und nachdem die Eurovisionsgemeinde einmal gemöppert hat, lenkt die ARD ein. Nach dem Bekanntwerden, dass der Digitalsender ONE die beiden Semifinals mit Social Media-Einblendungen ausstrahlen wird, ruderte der Sender zurück und erklärte auf seiner Facebook-Seite: "Dieses Jahr bekommt ihr sie cleanfeed", sprich ohne Einblendungen aus sozialen Netzwerken.

Zwar erhielt der Sender, der im vergangenen Jahr noch EinsFestival hieß, für seine Social Media-Einblendung während des Eurovision Song Contests 2016 positive Rückmeldungen, damals hatten die Zuschauer allerdings auch noch die Möglichkeit, die Semifinals auf Phoenix zu schauen, ohne Einblendungen. Der Hinweis auf der Website des Senders wurde zwar noch nicht angepasst, man darf allerdings davon ausgehen, dass die Shows nun tatsächlich ohne lästige Zwischenmeldungen gezeigt werden.

Trotz dieses "Teilerfolgs" bleiben die Semifinals des Eurovision Song Contests leider weiterhin in den Nischen der ARD versteckt. Nachdem sich der NDR, der 2004 damit begann, das Halbfinale zu zeigen, zwischenzeitlich aus der Verantwortung zog, sprang Phoenix und gleichermaßen EinsFestival ein. Lediglich 2011, als der Eurovision Song Contest in Düsseldorf stattfand, wurden die Semifinals im Ersten sowie auf dem damaligen Partnersender ProSieben gezeigt.

1 Kommentar:

  1. Gut das sie nochmal eingelenkt haben und immerhin hab ich one in HD :)

    AntwortenLöschen