Montag, 17. April 2017

Previews: Road to Kyiv (31/43) - Tschechien


Tschechien - Czechia - Tchéquie - Česko

Hauptstadt: Prag

Bisherige ESC-Austragungsorte: Tschechien hat bisher nicht gewonnen
Einwohner: 10,5 Millionen
Fläche: 78.866km²

Unnützer Fakt: Im Zuge des 1929 unterzeichneten Versailler Vertrages erhielt die Tschechoslowakei, ein Binnenstaat, ein rund 30.000m² großes Gelände im Hamburger Hafen für 99 Jahre verpachtet. Der Moldauhafen wurde tschechisches Hoheitsgebiet und diente über die Elbe als Tor zur Welt. Inzwischen hat er nur noch privatrechtlichen Charakter. 1993 trat Tschechien die Rechtsnachfolge an, bis 2002 wurde er von der ČSPL betrieben, die Insolvenz anmeldete. Der Vertrag läuft 2028 aus.

Tschechien beim Eurovision Song Contest:
Jahr des Debüts: 2007
Siege: keine
Letzte Plätze (Finale): keine
Letze Plätze (Semifinale): 2007 mit Kabát und 2009 mit Gipsy.cz
Sonstiges: Tschechien ist der Pechvogel des Eurovision Song Contests, drei Teilnahmen zwischen 2007 und 2009 führten zu zwei letzten Plätzen im Semifinale und einem vorletzten Rang. Danach zog sich ČT verständlicherweise zurück, 2015 folgte das überraschende Comeback. Erst 2016 schaffte es Gabriela Gunčíková jedoch ins Finale, auch hier wurde man wieder nur Vorletzter, mit null Punkten im Televoting.

Vorjahresbeitrag: Gabriela Gunčíková mit "i stand"

Ergebnis: Platz 25 von 26 im Finale

Diesjähriger Beitrag:

Interpret: Martina Bárta
Songtitel: My turn
Sprache: Englisch
Text & Musik: Greig Watts, Paul Drew, Pete Barringer, Kyler Niko
Auswahlmodus: Interne Auswahl der Sängerin und des Beitrags aus mehreren Vorschlägen durch das tschechische Fernsehen. Der Song wurde am 7. März vorgestellt.


Vita des Interpreten: Martina Bárta wurde am 1. September 1988 in Prag geboren und spielte bereits seit ihrer Kindheit Waldhorn. Ab 2011 studierte sie Jazz an der Akademie der Künste in Berlin und ist dort auch heute noch ansässig. Sie sang in verschiedenen Bands und arbeitete u.a. mit Felix Slováček und Karel Gott zusammen. Später wurde sie Mitglied der buchbaren Band 4 To The Bar aus Frankfurt am Main und singt heute vor allem ein jazziges Repertoire. Vom tschechischen Fernsehen Česká Televize wurde sie aus verschiedenen Bewerbern intern ausgewählt.

Eurofire's Meinung: Wer mich kennt weiß, dass ich ein großer Freund Tschechiens beim Eurovision Song Contest bin und ihnen nur das Beste wünsche. Der Finaleinzug im letzten Jahr hat mir sehr viel bedeutet und doch muss ich dieses Jahr zugeben, dass das Lied zwar okay ist, aber sich in den Balladensumpf von Kiew einreihen wird und es daher tendenziell schwer haben wird, sich für das Finale zu qualifizieren. Technisch kann man weder der Sängerin noch dem tschechischen Fernsehen einen Vorwurf machen, es ist nur das falsche Jahr, in dem dieser Titel zur Eurovision geschickt wird.


Kommentare:

  1. Schade um Tschechien, das wird dieses Jahr nichts... Die haben es sowieso schwer beim ESC Fuß zu fassen, um so schwieriger wird es, wenn man mit einem unscheinbaren Song daher kommt. Es kommt einfach langweile auf, auch wenn es keine schlechte Produktion ist. Aber es spricht wenig Menschen an. Mein Platz 38!

    Nachdem ich etwas Zeit gefunden habe, habe ich mir ein ordentliches Ranking erstellt, was etwas übersichtlicher wirkt. Außerdem habe ich einiges aktualisiert, aber ich denke keiner wird sich die Mühe machen, um den Unterschied zu finden ^^

    01. Israel
    02.
    03. Serbien
    04. Albanien
    05. Armenien
    06. Polen
    07.
    08.
    09. Schweiz
    10. Island
    11. Bulgarien
    12. Dänemark
    13.
    14. Griechenland
    15. Zypern
    16.
    17. Großbritannien
    18. Moldawien
    19. Lettland
    20. Australien
    21. Niederlande
    22.
    23. Österreich
    24. Frankreich
    25. Montenegro
    26.
    27.
    28. Deutschland
    29. Irland
    30.
    31.
    32. Spanien
    33. Norwegen
    34. Weißrussland
    35.
    36. Kroatien
    37. Finnland
    38. TSCHECHIEN
    39. Slowenien
    40.
    41. Portugal
    42. Litauen

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe diesen Song mittlerweile, was ja eigentlich kein gutes Zeichen ist für den ESC. Ich finde Martina verdammt sympathisch und sie macht ihren Job auf der Bühne auch echt gut! Der Song ist schön ruhig aber dennoch effektiv, wobei er leider beim ersten Hören unauffällig wirkt und auch nicht richtig hängen bleibt. Ich wünsche mir so sehr, dass sie es ins Finale schafft, aber ich glaube nicht dran.


    1.Schweiz
    2.Bulgarien
    3.TSCHECHIEN
    4.Israel
    5.Kroatien
    6.Österreich
    7.Serbien
    8.Irland
    9.Island
    10.Polen
    11Großbritannien
    12.Niederlande
    13.Zypern
    14.Dänemark
    15.Griechenland
    16.Australien
    17.Albanien
    18.Frankreich
    19.Deutschland
    20.Weißrussland
    21.Norwegen
    22.Armenien
    23.Montenegro
    24.Lettland
    (25.Russland)
    26.Slowenien
    27.Spanien
    28.Moldawien
    29.Finnland
    30.Litauen
    31.Portugal

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schönes Lied, aber im Vergleich zu den Anderen sehr brustschwach. Meiner Meinung nach auch nicht sooooo arg geeignet für so einen Wettbewerb... Finale wird dieses Jahr leider auch nicht drin sein...

    01. Serbien
    02. Island
    03. Israel
    04.
    05.
    06. Dänemark
    07. Australien
    08. Bulgarien
    09.
    10. Griechenland
    11. Armenien
    12. Zypern
    13. Norwegen
    14.
    15. Vereinigtes Königreich
    16.
    17. Frankreich
    18. Schweiz
    19.
    20. Polen
    21. Albanien
    22.
    23. Weißrussland
    24. Lettland
    25. Irland
    26. Deutschland
    27. Österreich
    28. Moldawien
    29. Montenegro
    30. Niederlande
    31. Finnland
    32.
    33.
    34. Tschechien
    35.
    36. Portugal
    37. Spanien
    38.
    39. Slowenien
    40. Kroatien
    41. Litauen
    42.

    AntwortenLöschen
  4. Persönliche Statistik zu dem Land: Israel
    Beste Platzierung: 2. Platz, Mei Finegold, 2014 ( 104 mal gehört)
    Vorjahr: 19. Platz, Hovi Star ( 55 mal gehört)
    Vergebene Punkte 2005 bis 2016: 13 Punkte
    Gesamtstatistische Platzierung: 26 / 48

    Israel liefert seit 2012 bei mir ab, mit Höhepunkt 2014 wo sie völlig unterbewertet wurde. Imri, ja ihm wird es helfen durch sein Aussehen. Gute Laune macht das Lied schon, aber an Israel erinnert wenig. 5 Sekunden orientalisch, reicht mir nicht und es leiert eher. Sonst eingängige Nummer der es aber an Originalität bisschen fehlt. Gutes Mittelfeld.


    Persönliche Statistik zu dem Land: Tschechien
    Beste Platzierung: 1. Platz, Marta Jandová & Václav Noid Bárta, 2015 ( 133 mal gehört) / Gabriela Gunčíková, 2016 ( 111 mal gehört )
    Vorjahr: 1. Platz, Gabriela Gunčíková ( 111 mal gehört)
    Vergebene Punkte 2005 bis 2016: 28 Punkte
    Gesamtstatistische Platzierung: 5 / 48

    Oh noch so eine schöne Ballade die richtig toll ist. Eine super Sängerin und am Ende der Chorus. Ich hoffe die Leute sehen endlich welche tolle ESC Nation Tschechien eigentlich ist. 2015 und auch 2016 unterbewertet.
    Ein drittes Mal gewinnen Sie bei mir nicht, fahren aber wieder Punkte ein.


    01. Polen
    02. Frankreich
    03. Finnland
    04. Island
    05. Portugal
    06. TSCHECHIEN
    07. Bulgarien
    08. Kroatien
    09. Irland
    10. Armenien
    11. Zypern
    12. Albanien
    13. Schweiz
    14. Belarus
    15. ISRAEL
    16. Montenegro
    17. United Kingdom
    18. Lettland
    19. Griechenland
    20. Russland
    21. Litauen
    22. Moldawien
    23. Slowenien
    24. Serbien
    25. Niederlande
    26. Dänemark
    27. Australien
    28. ÖsterreIch
    29. Spanien
    30. Norwegen
    31. Deutschland

    AntwortenLöschen
  5. Tschechische Republik:
    Beim ersten Hören war ich total gelangweilt und hab das Lied nach der Hälfte schon pausiert. Jedoch finde ich das Lied nicht mehr so langweilig wie anfangs, aber ein Überflieger ist es auch nicht. "My Turn" kann leider nicht an die vorherigen beiden Beiträge anknüpfen.

    Chancen:
    Auch mit der richtigen Performance wird Marta das Finale nicht erreichen. Dafür hätte sie in einem anderen Jahr antreten sollen. Schade für die Tschechen, dass sie nach Gabrielas Erfolg letztes Jahr deinstags wieder abreisen dürfen.

    1. Lettland
    2. Polen
    3. Slowenien
    4. Serbien
    5. Griechenland
    6. Finnland
    7. Niederlande
    8. Dänemark
    9. Island
    10. Deutschland
    11. Weißrussland
    12. Montenegro
    13. Schweiz
    14. Frankreich
    15. Tschechische Republik
    16. Zypern
    17. Norwegen
    18. Albanien
    19. Vereinigtes Königreich
    20. Bulgarien
    21. Armenien
    22. Irland
    23. Moldawien
    24. Kroatien
    25. Israel
    26. Österreich
    27. Litauen
    28. Spanien
    29. Portugal
    30. Australien

    AntwortenLöschen
  6. 1) XX
    2) Albanien
    3) XX
    4) XX
    5) Montenegro
    6) XX
    7) Lettland
    8) XX
    9) Serbien
    10) Zypern
    11) XX
    12) Norwegen
    13) Finnland
    14) DänemarK
    15) XX
    16) Bulgarien
    17) Island
    18) XX
    19) Australien
    20) Frankreich
    21) Niederlande
    22) Weißrussland
    23) XX
    24) DEUTSCHLAND
    25) Schweiz
    26) Armenien
    27) Polen
    28) XX
    29) Moldawien
    30) Portugal
    31) Österreich
    32) Griechenland
    33) XX
    34) ISRAEL
    35) Kroatien
    36) Irland
    37) TSCHECHIEN
    38) Litauen
    39) XX
    40) Vereinigtes Königreich
    41) Spanien
    42) Slowenien

    AntwortenLöschen
  7. Schon wieder nachholen, viel zu tun in den letzten Tagen :D

    Deutschland: Leider kann ich mit mit dem Lied nicht so ganz identifizieren und sie landet auch weiter unten als unsere letzten Vertreter. Allerdings kommt sie deutlich sympathischer rum als Ann Sophie und Jamie-Lee und ich wünsche ihr trotzdem das Beste. Deutschland kann dieses Jahr fast nur gewinnen, auch wenn es bei Weitem nicht der erste Platz wird. Bei mir Platz 27.

    Israel: Mit dem Lied freunde ich mich in letzter Zeit etwas mehr an und finde es mittlerweile besser als den Golden Boy und vor allem besser als Made of Stars, wobei ich letztes irgendwie immer vergessen habe, naja... Zunächst nur Platz 26, allerdings mit Möglichkeit auf gute Verbesserung.

    Tschechien: Ist nicht so mein Fall, wie bereits beschrieben: zu unauffällig. Aber auch Tschechien wünsche ich alles Gute und es tut mir irgendwie weh, sie auf Platz 39 zu setzen.

    05 Bulgarien
    06 Armenien
    07 Montenegro
    08 Serbien
    09 Vereinigtes Königreich
    10 Schweiz
    12 Weißrussland
    13 Moldawien
    14 Dänemark
    16 Albanien
    17 Zypern
    18 Norwegen
    19 Island
    20 Lettland
    21 Polen
    24 Portugal
    25 Niederlande
    26 Israel
    27 Deutschland
    28 Slowenien
    31 Finnland
    32 Griechenland
    33 Australien
    34 Österreich
    35 Frankreich
    36 Litauen
    38 Kroatien
    39 Tschechien
    41 Spanien
    42 Irland

    AntwortenLöschen
  8. Eines der Lieder, das mir immer noch nciht so wirklich im Ohr bleibt, deshalb im Ranking auch relativ weit hinten zu finden.

    1. Moldawien
    2. Israel
    3. Frankreich
    4. Deutschland
    5. Lettland
    6. Griechenland
    7. Montenegro
    8. Weißrussland
    9. Dänemark
    10. Norwegen
    11. Kroatien
    12. Litauen
    13. Island
    14. Niederlande
    15. Schweiz
    16. Serbien
    17. Österreich
    18. Zypern
    19. Spanien
    20. Armenien
    21. Irland
    22. Slowenien
    23. Vereinigtes Königreich
    24. Tschechien
    25. Russland
    26. Albanien
    27. Portugal
    28. Bulgarien
    29. Finnland
    30. Australien
    31. Polen

    AntwortenLöschen