Donnerstag, 20. April 2017

Eurovision 2017: Beginn der ersten Trockenproben



Ukraine - Informationen aus Kiew zufolge ist die Bühne vollständig fertig. Damit beginnen heute Morgen im International Exhibition Centre in Kiew die ersten technischen Proben in Vorbereitung auf den 62. Eurovision Song Contest, der nicht mehr lange auf sich warten lässt. Erstmals werden heute die teilnehmenden Beiträge durch Laiendarsteller performt um eine Optimierung der Kamera- und Lichteinstellungen zu gewährleisten.

Bevor die eigentlichen Delegationen in Kiew eintreffen, arbeiten die Organisatoren bereits an der Feinmechanik und entsprechend der Vorstellungen der einzelnen Teilnehmerstaaten, um den Ablauf während der eigentlichen Proben reibungslos durchzuführen. Für das Bühnendesign ist Florian Wieder zuständig, der bereits dreimal für die Eurovision die Gestaltung der Bühnen vorgenommen hat und auch in diesem Jahr wurden wieder zahllose LED-Screens verbaut.

Zudem verfügt das Bühnenkonzept erstmals seit Malmö 2014 wieder über eine Inselbühne inmitten des Auditoriums. In den Folgejahren war diese mit einem Catwalk mit der Hauptbühne verbunden. Sobald erste Impressionen von den Sound- und Kameratests in Kiew vorliegen, werden wir natürlich darüber berichten. Die erste reguläre Einzelprobe führt Schweden am Morgen des 30. April durch. Zudem möchten wir noch darauf hinweisen, dass der NDR heute Abend um 20:15 Uhr wieder einen Soundcheck auf Eurovision.de streamt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen