Sonntag, 30. April 2017

Tag 1: Ludi incipiant, die Spiele mögen beginnen!


Ukraine - 43 Tage lang haben wir in den Previews alle Beiträge (inklusive des zwischenzeitlich zurückgezogenen russischen Titels) durchgekaut, eventuelle Qualifikationschancen und Trends besprochen und analysiert. Nach fast einem Jahr Vorbereitungszeit wird sich ab heute zeigen, wohin die Reise für die Künstler aus 42 Nationen gehen wird. Der erste Probentag für den Eurovision Song Contest 2017 in Kiew steht an.

Es geht wieder los!
Um 10 Uhr Osteuropäischer Sommerzeit, also 9 Uhr unserer Zeit, wird Schweden mit Robin Bengtsson den Auftakt des einwöchigen Probenmarathons machen. Für jede der neun Nationen, die später proben werden, sind 30 Minuten auf der Bühne angesetzt. Einen ersten Eindruck von dem, was uns im ersten Halbfinale am 9. Mai erwartet, erhalten wir durch zahlreiche Journalisten und akkreditierte Presse sowie Bild- und Videomaterial von den Kollegen von Eurovision.tv

Neben Schweden sehen wir am Vormittag noch Tako Gachechiladse aus Georgien, Isaiah aus Australien sowie Lindita aus Albanien. Nach einer kurzen Mittags- und Verschnaufpause werden Blanche aus Belgien, Slavko aus Montenegro und das Duo Norma John aus Finnland auftreten. Den Abschluss des ersten Probentages bilden Dihaj und Salvador Sobral aus Portugal, der sich jedoch zunächst durch seine Schwester vertreten lässt. Wir dürfen gespannt sein und freuen uns sehr auf die nächsten zwei Wochen in der alljährlichen Eurovision-Bubble.

1 Kommentar:

  1. ENDLICH!!!! *freu*
    Am Meisten freue ich mich heute auf Aserbaidschan!
    Albanien ist zwar auch MEIN Favorit, aber was soll Lindita schon großartiges auf der Bühne machen? Ebenso Belgien.
    Isaiahs Auftritt macht mich wiederum schon neugierig, nach den letzten zwei Anläufen Australiens.
    Von Georgien, Finnland und Portugal erwarte ich nichts. Und von Schweden auch nichts Neues...
    Schauen wir mal :-)

    AntwortenLöschen