Dienstag, 4. April 2017

Ukraine: Poroshenko nennt Nominierung "Provokation"



Ukraine - Erstmals seitdem das russisch-ukrainischen Ping Pong aktiv betrieben wird, hat sich der ukrainische Präsident Petro Poroshenko im Fall von Julia Samoylova geäußert und nannte die Nominierung der Sängerin durch das russische Staatsfernsehen Channel One eine "Provokation". Auch er beruft sich auf die geltende Rechtsprechung.

Nach Aussage von Poroshenko ist eine Einreise auf die Halbinsel Krim nach ukrainische Legislation nur über den Landweg durch die Region Cherson möglich. Alle anderen Einreisemöglichkeiten, sei es auf dem See- oder Luftwege über russisches Staatsgebiet stellt einen illegalen Grenzübertritt dar und wird nach ukrainischem Gesetz mit einer dreijährigen Einreisesperre geahndet.

Unterdessen haben die Organisatoren der sogenannten Moscow Preview Party die Veranstaltung unter Vorbehalt abgesagt. Mehrere Delegationen hätten ihre Teilnahme infrage gestellt, nachdem unklar ist, ob Russland überhaupt noch teilnehmen und abstimmen wird. Die seit Jahren stattfindende Preview Party ist für den 21. April angesetzt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen