Samstag, 17. Dezember 2016

Bulgarien: Interne Auswahl in Bulgarien wahrscheinlich



Bulgarien - Auch wenn Twitter als Quelle meist nicht ausreichend gesichert ist, kann man beim bulgarischen Fernsehen BNT wohl davon ausgehen, dass etwas dran ist, an der Meldung, dass der Sender seinen Kandidaten für den Eurovision Song Contest 2017 in Kiew wieder intern auswählen wird, insbesondere nach dem Achtungserfolg von Poli Genova in Stockholm.

Demnach soll es im kommenden Jahr keinen öffentlichen Vorentscheidunsprozess in Bulgarien geben, heißt es. Zuletzt hatte BNT im Jahr 2013 einen Vorentscheid mit dem Duo Elitsa & Stoyan veranstaltet, die jedoch im Anschluss den Song austauschen ließen und schlussendlich im Semifinale der Eurovision von Malmö versiegten. 

Bulgarien wäre eine von diversen Nationen, die ihren Interpreten bzw. auch den Song intern wählen. Neben Aserbaidschan, Belgien, Irland, Mazedonien und den Niederlanden, die ihre Kandidaten bereits vorgestellt haben, planen auch Frankreich, Griechenland, Montenegro und Österreich ihre Kandidaten unabhängig von einem nationalen Vorentscheid auszuwählen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen