Mittwoch, 13. August 2014

Österreich: Sonntagsöffnung zum Song Contest?


Österreich - Jon Ola Sand, der Supervisor des Eurovision Song Contests, erklärte in einer offiziellen Stellungnahme, dass die EBU auch Graz oder Innsbruck als Austragungsort des Wettbewerbs 2015 akzeptiert hätte. Er sei aber auch "sehr froh, dass wir in Wien sind. Eine europäische Metropole als Eurovision-Stadt.", wird er von der AP zitiert.
 
Er und sein Kompetenzteam werden den ORF nun nach Kräften unterstützen, um im Jubiläumsjahr eine außergewöhnliche Show zu präsentieren: "Dazu reise ich mit meinen Leuten an und wir sind in engem Kontakt mit dem Kernteam des ORF um zu gewährleisten, dass alle Deadlines und Planungen eingehalten werden.", so Sand. Eine finanzielle Katastrophe wie in Kopenhagen möchte man der Stadt offenbar ersparen.
 
In der Wiener Lokalpolitik plant man nun anlässlich des Eurovision Song Contests die Sonntagsöffnung von Supermärkten und Geschäften. "Der Song Contest könnte Wien im kommenden Jahr eine Sonntagsöffnung bringen. Die Erlaubnis für ein Aufsperren der Geschäfte sei bereits Teil der Überlegungen.", so ein Sprecher der Wiener Wirtschaftsstadträtin. Unter anderem gab es auch während der EM 2008 in Österreich eine Lockerung der Ladenöffnungszeiten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen