Freitag, 1. Dezember 2017

Moldawien: Nationaler Vorentscheid am 24. Februar



Moldawien - "O Melodie Pentru Europa", der seit einigen Jahren angewendete Vorentscheid in der Republik Moldau kehrt zurück. Der moldawische Sender TRM bestätigte heute auf seiner Website, dass in Moldawien auch im kommenden Jahr wieder mittels öffentlichem Vorentscheid nach einem Beitrag für den Eurovision Song Contest gefahndet wird. Bis zum 15. Januar läuft nun zunächst die Bewerbungsfrist für den Showdown in Chișinău.

Es gilt, alle potentiellen Beiträge dürfen nicht länger als drei Minuten sein und dürfen in keinem anderen nationalen Vorentscheid eingereicht worden sein. Ausländische Interpreten sind ebenfalls zugelassen, sofern sie nicht mehr als 50% des Gesamtbeitrags, etwa in Gruppen, ausmachen. Eine Jury wird im Anschluss an die Bewerbungsphase 35 Beiträge auswählen, die es in die Live Auditions schaffen. Von denen schaffen es widerum 16 Kandidaten ins Semifinale.

Jenes Halbfinale findet am 22. Februar statt, zehn Beiträge qualifizieren sich für das Finale, das am 24. Februar in den TRM-Studios in Chișinău stattfinden wird. Entschieden wird in beiden Fällen zu jeweils 50% per Jury- und Televoting. Im Televoting kann pro Anschluss nur einmal abgestimmt werden. Moldawien erreichte in diesem Jahr mit dem SunStroke Project und "Hey Mamma" 374 Punkte und das bisher beste Ergebnis des Landes. Sein Debüt gab Moldawien 2005 in Kiew.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen