Freitag, 10. April 2015

News-Splitter (410)


Großbritannien - Sony Music hat sich von der Gruppe Blue getrennt, die Großbritannien beim Eurovision Song Contest 2011 in Düsseldorf vertreten hat. Das zuletzt veröffentlichte Album "Colours" verkaufte sich im UK lediglich 4.000 Mal in der ersten Woche, sodass lediglich die #13 der britischen Albumcharts erreicht wurde. Die Band selbst bleibt in ihrer Form bestehen und wird weiter Musik machen, so ein offizielles Statement von Blue. In Düsseldorf belegten sie mit "I can" den elften Rang.

Österreich - Das Opening-Video, für das gestern in Wien Dreharbeiten aufgenommen wurden, wird ein kurzer Präsentationsfilm von Vorarlberg bis ins Burgenland und soll ein facettenreiches Österreich präsentieren. "Die Wiener Philharmoniker eröffnen im Garten des Schlosses Schönbrunn mit Musik von Mozart und Beethoven das Finale des ESC 2015. 200 Millionen Zuschauer reisen anschließend durch die schönsten Städte und Landschaften Österreichs.”, so ORF-Fernsehdirektorin Magister Kathrin Zechner. Gedreht wurde u.a. am Neusiedler See, im Prater, im Stift Melk, St. Anton am Arlberg und am Hauptbahnhof in Graz.

Russland - Die Heldin der Woche ist Elena aus der sibirischen Stadt Tschita. Es gehört schon etwas dazu, sich mit einem Regenbogenschirm an der, vom ORF und der EBU inszenierten Aktion "Building bridges" zu beteiligen und die Brücke zu Conchita Wurst zu schlagen (siehe Bild). 

Die Ablehnung gegenüber der russischen Politik soll jedoch, nach unserer und der Ansicht von Dr. Irving Wolther, der gestern zu Gast beim NDR-Songcheck war und vorschlägt in Gebärdensprache zu applaudieren, nicht auf die Sängerin Polina Gagarina in Wien projeziert werden. Russland steht für seine Ukraine-Politik und den antihomosexuellen Gesetzen in der internationalen Kritik. Ein Ausbuhen der Künstlerin ist jedoch unangemessen, auch wenn die Community in Wien wohl kaum darauf verzichten wird...

Italien - Die ViennaSphere, die 360° Projektionskugel, die die Gastgeberstadt Wien im Ausland bewerben soll, hat ihre vorletzte Destination, Mailand, erreicht. Bis einschließlich Sonntag steht die Kugel noch in der Via del Burchiello, und bietet u.a. 3D-Shows von der Stadt Wien und rund um den Eurovision Song Contest, bevor sie vom 17. bis 19. April nach Berlin weiterzieht, wo sie auf dem RAW-Gelände an der Revaler Straße aufgebaut wird. Nähere Informationen über den Halt in Berlin gibt eshier. Die Anreise ist mit der  ,  und  bis zum S-Bahnhof Warschauer Straße möglich.

Spanien - Über die Einzelheiten von Edurnes Performance in Wien liegen noch nicht vor, bestätigt hat der Sender RTVE inzwischen jedoch, dass sie vom 28jährigen sizilianischen Tänzer Giuseppe di Bella begleitet wird. Er war bereits im Musikvideo zu "Dancing in the rain" im Vorjahr zu sehen, jedoch in Kopenhagen nicht auf der Bühne dabei. Ob Edurne im Robin-Hood-Style wie auch im Musikvideo von "Amanecer" auftritt, bleibt abzuwarten.

Deutschland - Am Samstag, den 25. April kehrt "Schlag den Raab" aus der Osterpause zurück. Während der mittlerweile 52. Ausgabe des ProSieben-Quotenerfolgs treten Stefanie Heinzmann und unsere Song Contest-Hoffnung Ann Sophie im musikalischen Rahmenprogramm auf. Die Jackpot-Summe der Show liegt derzeit bei 1,5 Millionen Euro. In der Folgewoche strahlt ProSieben zudem wieder viermal pro Woche "TV total" mit Stefan Raab aus, dem zuletzt auch wieder leichte Quotenzuwächse diagnostiziert wurden.

Programmtipp:
Sa., 25. April 2015 - 20:15 Uhr
Schlag den Raab
Moderation: Steven Gätjen
zu Gast: Ann Sophie, Stefanie Heinzmann

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen